Michaela Beer ver­tei­digt ih­ren Ti­tel

Im RC Ul­richs­hof Kö­nigs­brunn wird die Dres­sur­rei­te­rin aus Babenhausen wie­der schwä­bi­sche Meis­te­rin. Li­sa Mül­ler ge­winnt S***-Prü­fung und lobt die Gast­ge­ber

Schwabmuenchner Allgemeine - - Sport - VON ANDREA BOGENREUTHER

Michaela Beer vom RFZV Babenhausen ist und bleibt Schwa­bens bes­te Dres­sur­rei­te­rin. Bei den Be­zirks­meis­ter­schaf­ten im Reit­club Ul­richs­hof Kö­nigs­brunn ver­tei­dig­te sie ganz sou­ve­rän ih­ren Ti­tel aus dem Vor­jahr. Be­güns­tigt al­ler­dings durch das Fern­blei­ben ei­ni­ger star­ker Kon­kur­ren­ten und Kon­kur­ren­tin­nen, wie bei­spiels­wei­se Mar­tin Ste­che­le (RFV Bo­bin­gen), Frank Freund (RFV Bad Wö­ris­ho­fen) oder die Vor­jah­res­zwei­te Chris­tia­ne Schwärz­ler (RFV Ober­reu­the Ih­lings­hof). Sie hat der­zeit kein Pferd auf die­sem Ni­veau zur Ver­fü­gung.

Ei­ne Tat­sa­che, die auch die al­te und neue schwä­bi­sche Meis­te­rin be­dau­er­te. „Im ver­gan­ge­nen Jahr gab es ja ei­nen span­nen­den Zwei­kampf mit mir und Chris­tia­ne. Mir macht es na­tür­lich auch mehr Spaß, wenn es en­ger zu­geht“, sag­te Michaela Beer. Auch sie war ent­täuscht, dass sich nicht mehr Teil­neh­mer für die Ti­tel­kämp­fe in Kö­nigs­brunn ein­fan­den. „Ich kann es nicht so rich­tig ver­ste­hen, dass so we­ni­ge Rei­ter teil­neh­men.“Zu­mal die Be­din­gun­gen wie Wet­ter und Bo­den­ver­hält­nis­se an den drei Tur­nier­ta­gen kaum bes­ser hät­ten sein kön­nen. Platz zwei in der Meis­ter­schaft si­cher­te sich Ra­mo­na Rit­zel vom RFV Bad Wö­ris­ho­fen auf Su­per­dry vor Dr. Ste­fan Hümpf­ner (RFV Schwab­mün­chen) mit Da­li­na.

Doch un­an­ge­foch­ten von der Kon­kur­renz ritt die Ti­tel­ver­tei­di­ge­rin Michaela Beer in je­der ein­zel­nen der drei Wer­tungs­prü­fung zur Meis­ter­schaft mit ih­rem zwölf­jäh­ri­gen Wal­lach Cam­pio­ne an die Spit­ze. Sie ge­wann den Grand Prix Special*, den Prix St. Ge­or­ges und schließ­lich auch das Fi­na­le, ei­nen In­ter­me­di­ai­re I. Da­bei sei ihr Sie­ger­pferd, das ehe­ma­li­ge Spring­pferd Cam­pio­ne, ei­gent­lich noch recht un­er­fah­ren auf die­sem ho­hen Dres­surNi­veau. „Im März 2016 ist er ja erst sei­ne ers­te M-Dres­sur ge­gan­gen und jetzt läuft er den In­ter I“, be­rich­tet Beer über ih­ren ta­len­tier­ten Vier­bei­ner.

Ob sie dem Wal­lach al­ler­dings auch noch die Höchst­schwie­rig­kei­ten der Gro­ßen Tour wie Piaf­fe und Pas­sa­ge bei­brin­gen kann, kann sie noch nicht ab­schät­zen. „Wir ha­ben schon ein biss­chen mit Pas­sa­ge an­ge­fan­gen und wol­len den Win­ter dann wei­ter da­für nut­zen. Aber wenn er das nicht lernt, dann bleibt er eben ein tol­les Pferd für die klei­ne Tour“, ist Beer auch jetzt schon hoch­zu­frie­den mit ih­rem Meis­ter­pferd.

Je­ne Vier­bei­ner, die Piaf­fe und Pas­sa­ge be­reits bes­tens be­herr­schen, star­te­ten am Ul­richs­hof in den zwei Prü­fun­gen der Gro­ßen Tour. Für den deut­lich grö­ße­ren Zu­schau­er­zu­spruch als in den Jah­ren zu­vor sorg- te da­bei si­cher­lich Li­sa Mül­ler, die Ehe­frau von Fuß­ball­pro­fi Tho­mas Mül­ler vom FC Bay­ern Mün­chen, de­ren Auf­tritt in Kö­nigs­brunn mit Span­nung er­war­tet wor­den war. Und sie ent­täusch­te die Zu­schau­er nicht.

Mit ih­rer brau­nen Stu­te An­ne Beth leis­te­te sich Li­sa Mül­ler im In­ter­me­di­ai­re II zwar noch klei­ne Feh­ler in der Ga­lopp­wech­sel-Tour und wur­de hin­ter dem Sie­ger Uwe Schwanz und dem Zweit­plat­zier­ten Mat­thi­as Kemp­kes Drit­te. Am zwei­ten Tag aber trat der gro­ße Fa­vo­rit Uwe Schwanz nicht mehr an – und Li­sa Mül­ler er­griff ih­re Chan­ce. Sie zeig­te in der S***-Prü­fung mit Piaf­fe und Pas­sa­ge im Sat­tel von An­ne Beth die bes­te Vor­stel­lung und ge­wann mit 68,158 Pro­zent.

Im An­schluss an ih­ren Sieg ver­teil­te die pro­mi­nen­te Rei­te­rin ein Kom­pli­ment an die Gast­ge­ber: „Das hier ist wirk­lich ein su­per­schö­nes Tur­nier. Ich bin be­geis­tert von den Bö­den und den Plät­zen und wür­de gern wie­der­kom­men.“Zu den we­ni­gen Teil­neh­mern in den ho­hen Klas­sen sag­te sie mit Blick auf die Grand-Prix-Rei­ter Uwe Schwanz und Mat­thi­as Kemp­kes oder die baye­ri­sche U25-Meis­te­rin Le­na Grund­la­ge aus Nürn­berg: „Es wa­ren zwar nicht vie­le Rei­ter da, aber qua­li­ta­tiv sehr gu­te. Ich ha­be auch nicht ge­wusst, dass die­ses Tur­nier so groß ist, wür­de mich aber freu­en, wenn sie das her­um­spricht.“

Wäh­rend die ho­hen Klas­sen eher spär­lich be­setzt wa­ren, konn­ten sich die Ver­an­stal­ter vom RCU da­für über gro­ße Teil­neh­mer­zah­len in den klei­ne­ren und mitt­le­ren Prü­fun­gen freu­en. Eben­so wie über Er­fol­ge der ei­ge­nen Rei­ter. Dar­un­ter der Sieg von Ve­re­na-Ma­ria Hol­be in der S*-Dres­sur auf Ris­pet­to so­wie Platz drei von Da­nie­la Her­zog auf Whi­te Pep­per in der M**-Kür. Eben­falls auf Platz drei kam Bea­tri­ce Schmidt auf Elo­die in der L-Kan­da­ren-Prü­fung, Sa­rah Wa­gner be­leg­te Platz zwei in der Dres­sur­rei­ter A.

Mit den Meis­ter­schafts­eh­run­gen für Rei­ter, Jun­ge Rei­ter so­wie den Ju­nio­ren I und II en­de­ten die Tur­nier­ta­ge im Ul­richs­hof, die laut Kö­nigs­brunns 2. Bür­ger­meis­te­rin Bar­ba­ra Ja­ser ein­mal mehr „Her­vor­ra­gen­des fürs Au­ge“ge­bo­ten hat­ten.

Fotos: Rein­hold Rad­loff

Auf Cam­pio­ne ver­tei­dig­te Michaela Beer beim Tur­nier im Reit­club Ul­richs­hof in Kö­nigs­brunn ih­ren schwä­bi­schen Meis­ter­ti­tel in der Dres­sur.

Fo­to: Chris­ti­an Krup­pe

An Ele­ganz kaum zu über­bie­ten: Li­sa Mül­ler ge­wann auf An­ne Beth die S*** mit Piaf­fe und Pas­sa­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.