Schrei­ner freu­en sich über mehr Ge­sel­len

In­nung ver­zeich­net mehr Prüf­lin­ge

Schwabmuenchner Allgemeine - - Nachbarschaft -

Es ist gu­te Tra­di­ti­on, dass die Schrei­ne­r­in­nung Augs­burg die Frei­sprech­fei­er für ih­re Aus­zu­bil­den­den in der Ga­le­rie des Volks­kun­de­mu­se­ums in Ober­schö­nen­feld durch­führt. Die Ver­ant­wort­li­chen der In­nung, Walter Lan­gen­mair und Jo­sef Fur­nier so­wie der Vor­sit­zen­de des Prü­fungs­aus­schus­ses, Mar­tin Breit­sa­me­ter, über­reich­ten die Ge­sel­len­brie­fe. Von 50 Aus­zu­bil­den­den ha­ben 44, da­von drei weib­lich, die Prü­fung be­stan­den. Das ist ei­ne deut­lich grö­ße­re An­zahl als im ver­gan­ge­nen Jahr. Der Zu­satz­wett­be­werb „Die gu­te Form“wur­de von Max Schwa­nin­ger, der bei der Schrei­ne­rei Fur­nier in Adels­ried aus­ge­bil­det wur­de, mit ei­nem Mu­sik­schrank ge­won­nen. Er nimmt so­mit am Lan­des­ent­scheid teil. Ei­ne be­son­de­re Eh­rung wur­de Stu­di­en­di­rek­tor Kon­rad Drey­er von der Hand­werks­kam­mer zu­teil. Für sei­ne 29-jäh­ri­ge Tä­tig­keit im Prü­fungs­aus­schuss dank­te ihm die In­nung mit ei­ner be­son­de­ren Ur­kun­de aus Holz. Den Pu­bli­kums­preis er­rang Alex­an­der Schmid von der Schrei­ne­rei Schus­ter in Fi­schach mit ei­nem Gar­de­ro­ben­mö­bel.

Fo­to: Erich Stadler

Der Sie­ger Max Schwa­nin­ger (links) mit dem Mu­sik­schrank und sei­nem Aus­bil­der Gün­ter Fur­nier.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.