Klei­ne Frau darf Po­li­zis­tin wer­den

Schwabmuenchner Allgemeine - - Erste Seite -

Wann ist klein zu klein? Ei­ne 161,5 Zen­ti­me­ter gro­ße Frau je­den­falls weiß jetzt, dass sie we­gen ih­rer Grö­ße nicht von der Be­wer­bung für die Po­li­zei aus­ge­schlos­sen wer­den darf. Das hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Düs­sel­dorf am Di­ens­tag ent­schie­den. Die Rich­ter kri­ti­sier­ten am Di­ens­tag die per Er­lass er­folg­te Fest­set­zung von Min­dest­kör­per­grö­ßen für Män­ner und Frauen für den Po­li­zei­dienst. Dem­nach müs­sen männ­li­che Be­wer­ber min­des­tens 1,68 Me­ter groß sein, Frauen 1,63 Me­ter. Da­durch sei­en et­wa Män­ner, die nur 1,67 Me­ter groß, aber an­sons­ten per­fekt für den Po­li­zei­dienst ge­eig­net sind, vom Ver­fah­ren aus­ge­schlos­sen. Wie der Vor­sit­zen­de Rich­ter sei­ne Ent­schei­dung be­grün­det, le­sen Sie auf der Sei­te Pan­ora­ma.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.