Der be­son­de­re Film: „Der Hund be­gra­ben“

Schwabmuenchner Allgemeine - - Service -

Schwar­ze Ko­mö­die mit Jus­tus von Dohná­nyi und Ju­lia­ne Köhler über ei­nen zu­ge­lau­fe­nen Hund, der lang­sam die Haupt­rol­le im fa­mi­liä­ren Zu­sam­men­sein über­nimmt, ganz zum Ver­druss von Va­ter Hans, der über­flüs­sig wird. Fa­mi­li­en­va­ter Hans steckt in der Kri­se. Sein Ar­beits­le­ben hat ein ab­rup­tes En­de ge­fun­den, und sei­ne Fa­mi­lie scheint ihn nicht mehr rich­tig zu be­ach­ten. Da steht auf ein­mal ein streu­nen­der Hund vor der Tür. Wäh­rend sich Ehe­frau Yvon­ne au­gen­blick­lich in das Tier ver­liebt, wird Hans im An­ge­sicht des neu­en „Ri­va­len“all­mäh­lich klar, wie sehr er selbst über­flüs­sig ist. Als der Hund ei­nes Ta­ges ver­schwin­det und ein merk­wür­di­ger Frem­der der Fa­mi­lie sei­ne Hil­fe an­bie­tet, lau­fen für Hans die Din­ge kom­plett aus dem Ru­der. Zu se­hen im Film­haus Hu­ber in Türk­heim am Mitt­woch, 16. Au­gust, und in Bad Wö­ris­ho­fen am Di­ens­tag, 22. Au­gust. Be­ginn ist je­weils um 20 Uhr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.