Al­berghi Dif­fu­si: Dorf­ho­tel mit ver­teil­ten Zimmern

Schwabmuenchner Allgemeine - - Reise-journal -

Gäs­te woh­nen zwi­schen Ein­hei­mi­schen und ha­ben trotz­dem Ho­tel­ser­vice. Das ist die Idee der Al­berghi Dif­fu­si (wört­lich: ver­streu­te Ho­tels). So hei ßen sol­che Ur­laubs­quar­tie­re in Ita­li­en. In­zwi­schen gibt es mehr als 50 von ih­nen. Sie al­le ver­fol­gen das glei­che Ziel: Dör­fer wie­der le­ben­dig zu ma chen und Ur­lau­bern et­was vom All­tag und Le­bens­stil vor Ort mit­zu­ge­ben. Gast­freund­schaft wird ganz neu de­kli niert. Die re­stau­rier­ten Höh­len in den be­rühm­ten „Sas­si“von Ma­te­ra sind ge­nau­so dar­un­ter wie die Trul­li, st­ei­ner­ne Zip­fel­müt­zen­dör­fer in Apu li­en. Mitt­ler­wei­le gibt es auch ei­ne Ver­ei­ni­gung die­ser Dör­fer, die „As­so cia­zio­ne de­gli Al­berghi Dif­fu­si“. Sie wacht über die ge­mein­sa­men Re­geln – vor­han­den sein soll­ten ein his­to­ri scher Kern und ei­ne Dorf­ge­mein­schaft.

www.ve­c­chio­con­ven­to.it/de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.