Tür­kei kri­ti­siert Raz­zi­en bei Di­tib

Schwaebische Zeitung (Alb-Donau) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

(AFP) - Nach den Raz­zi­en ge­gen Di­tib-Ima­me we­gen Spio­na­ge­ver­dacht hat die tür­ki­sche Re­gie­rung die deut­schen Er­mitt­ler kri­ti­siert. Jus­tiz­mi­nis­ter Be­kir Boz­dag ver­ur­teil­te die Durch­su­chun­gen am Don­ners­tag als „kla­ren Ver­stoß ge­gen in­ter­na­tio­na­le Ab­kom­men und die deut­sche Ver­fas­sung“. Schließ­lich sei die Re­li­gi­ons- und Glau­bens­frei­heit dort fest­ge­schrie­ben, sag­te er dem Sen­der CNN Türk. Am Mitt­woch wa­ren in Nord­rhein-West­fa­len und Rhein­land-Pfalz auf Be­trei­ben der Bun­des­an­walt­schaft die Woh­nun­gen von vier Geist­li­chen des tür­ki­schen Mo­schee­ver­bands Di­tib durch­sucht wor­den, die im Auf­trag der tür­ki­schen Re­li­gi­ons­be­hör­de Diya­net Spio­na­ge be­trie­ben ha­ben sol­len. Da­bei ging es um die Si­che­rung mög­li­cher Be­weis­mit­tel.

Boz­dag, ein Po­li­ti­ker der re­gie­ren­den AK-Par­tei, warf den deut­schen Be­hör­den dar­über hin­aus in­di­rekt vor, un­ter dem Ein­fluss der Gü­len-Be­we­gung zu han­deln. Die Er­mitt­lun­gen zeig­ten, wie leicht Deutsch­land „den Be­haup­tun­gen von Ter­ro­ris­ten Glau­ben schenkt“, sag­te der Mi­nis­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.