Leu­te

Schwaebische Zeitung (Alb-Donau) - - KULTUR -

Der Schrift­stel­ler und Phi­lo­soph Rü­di­ger Saf­ran­ski (72, Fo­to: dpa) er­hält den Lud­wig-Bör­ne-Preis 2017. Ent­schie­den hat das der Schau­spie­ler Chris­ti­an Ber­kel als al­lei­ni­ger Preis­rich­ter. Saf­ran­ski scheue sich nicht, sich in ak­tu­el­le po­li­ti­sche Dis­kus­sio­nen in Deutsch­land ein­zu­mi­schen. Saf­ran­ski wur­de ei­ner brei­ten Öf­fent­lich­keit mit Bio­gra­fi­en über Goe­the, Nietz­sche oder Scho­pen­hau­er be­kannt. Als ei­ner der we­ni­gen deut­schen In­tel­lek­tu­el­len hat er sich kri­tisch über die Flücht­lings­po­li­tik von Kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) ge­äu­ßert. Der mit 20 000 Eu­ro do­tier­te Preis wird am 28. Mai in der Pauls­kir­che ver­lie­hen. (dpa) An­na Netreb­ko (45, Fo­to: dpa) wur­de in Wi­en mit dem Ti­tel Kam­mer­sän­ge­rin aus­ge­zeich­net. Sie sei seit vie­len Jah­ren be­son­ders eng mit der Wie­ner Staats­oper ver­bun­den, hieß es in der Be­grün­dung. „Es gibt nichts Schö­ne­res für mich, als jetzt gera­de hier in Wi­en zur Kam­mer­sän­ge­rin er­nannt zu wer­den“, sag­te Netreb­ko. Zur Aus­zeich­nung kam sie in Be­glei­tung ih­res Ehe­manns, Te­nor Yu­sif Ey­va­zov. Zur Zeit steht sie als Leo­no­ra in der Neu­pro­duk­ti­on von Gi­u­sep­pe Ver­dis „Il tro­va­to­re“in Wi­en auf der Büh­ne. 2002 schaff­te sie als Don­na An­na bei den Salz­bur­ger Fest­spie­len ih­ren Durch­bruch. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.