Kaum An­ge­bo­te

Nied­rig­zins be­hin­dert Kom­mu­nen beim Woh­nungs­bau

Schwaebische Zeitung (Alb-Donau) - - WIRTSCHAFT -

BA­DEN-BA­DEN (dpa) - Städ­te und Ge­mein­den müs­sen nach Über­zeu­gung der Kom­mu­nal­ver­bän­de den Ver­su­chun­gen der Nied­rig­zins­pha­se wi­der­ste­hen. „Die größ­ten Feh­ler wer­den ge­macht, wenn es gut geht“, sag­te Ba­den-Ba­dens Ober­bür­ger­meis­te­rin Marg­ret Mer­gen (CDU) beim Spar­kas­sen-Kom­mu­nal­fo­rum am Don­ners­tag in der Kur­stadt. Jetzt müss­ten vor al­lem ren­ta­ble In­ves­ti­tio­nen et­wa zur Sa­nie­rung von Ge­bäu­den ge­tä­tigt wer­den, die in der Zu­kunft Kos­ten spa­ren. Rund 600 Ver­tre­ter von Kom­mu­nen im Süd­wes­ten, dar­un­ter vie­le Ober­bür­ger­meis­ter und Bür­ger­meis­ter dis­ku­tier­ten die Fol­gen der Null­zins­po­li­tik der Eu­ro­päi­schen Zen­tral­bank.

Vie­le Kom­mu­nen sei­en im Zwie­spalt, ob sie an­ge­sichts der Zins­la­ge lie­ber Schul­den auf­neh­men oder til­gen sol­len, be­rich­te­te der Prä­si­dent des Ge­mein­de­tags Ba­den-Würt­tem­berg, Ro­ger Keh­le. Das müs­se auch vor dem Hin­ter­grund neu­er kos­ten­in­ten­si­ver Auf­ga­ben ge­se­hen wer­den. Ein Bei­spiel sei der drin­gend nö­ti­ge Aus­bau des Glas­fa­ser­net­zes.

Dra­ma­ti­sche Fol­gen hat die Zins­si­tua­ti­on für den Woh­nungs­markt und die Mie­ten. Frei­burgs Ober­bür­ger­meis­ter Die­ter Sa­lo­mon (Grü­ne) be­rich­te­te von gro­ßen Pro­ble­men. Auf städ­ti­sche Aus­schrei­bun­gen kä­men we­gen der Voll­aus­las­tung der Bau­bran­che kaum noch An­ge­bo­te her­ein. „Es gibt ei­ne Men­ge Geld, das nach An­la­gen sucht“, be­rich­te­te Sa­lo­mon. Nach Keh­les Über­zeu­gung ist aber noch kei­ne Im­mo­bi­li­en­bla­se er­kenn­bar. Er plä­dier­te da­für, dass Ge­mein­den mehr Bau­land zur Ver­fü­gung stel­len. Au­ßer­dem müss­ten be­stimm­te ver­teu­ern­de Stan­dards wie­der zu­rück­ge­nom­men wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.