Rad­fah­rer for­dern Lü­cken­schluss im Rad­we­ge­netz

Ver­ei­ne wol­len durch­gän­gig asphal­tier­te Stre­cke zwi­schen Schus­sen­tal und Bad Wald­see

Schwaebische Zeitung (Bad Waldsee / Aulendorf) - - BAD WALDSEE - Von Phil­ipp Rich­ter

BAD WALD­SEE/KREIS RAVENSBURG - Es braucht drin­gend ei­nen asphal­tier­ten Rad­weg zwi­schen Ba­indt und Bad Wald­see. Das sagt der Rad­fah­rer­ver­ein Wein­gar­ten und hat sich be­reits mit ei­nem of­fe­nen Brief an die po­li­ti­schen Ent­schei­der im Land­kreis ge­wandt. Auch an­de­re Rad­fah­rer­ver­ei­ne aus der Re­gi­on ste­hen hin­ter die­sem An­lie­gen. Sie se­hen in Ober­schwa­ben gro­ßes Ent­wick­lungs­po­ten­zi­al.

Wer der­zeit mit dem Fahr­rad von Ba­indt nach Bad Wald­see fah­ren möch­te, hat im Gro­ben zwei Mög­lich­kei­ten:

Er kann den Weg durch den

Staats­forst von Mars­wei­ler bis nach Küm­meraz­ho­fen neh­men, der dann in der Ver­län­ge­rung über Reu­te nach Bad Wald­see führt.

Oder er nimmt die ge­fähr­li­che

und stark be­fah­re­ne Stra­ße (Lan­des­stra­ße 314) von Bai­en­furt über Ber­ga­treu­te ent­lang der Wol­feg­ger Ach.

Das Pro­blem am Weg durch den Wald: Die­ser Ab­schnitt ist ge­kiest und nicht asphal­tiert. Man­fred Ströhm, Vor­sit­zen­der des Rad­fah­rer­ver­eins Wein­gar­ten, macht klar, war­um das schwie­rig ist: Wenn der Kies tief ist, ist die Sturz­ge­fahr für den Rad­ler hoch. Bei oder nach dem Re­gen spritzt der Dreck. Ge­ra­de im Be­reich des Egel­sees ha­be es be­son­ders ge­fähr­li­che Ab­schnit­te. „Da macht das Fah­ren kei­nen Spaß oder ist so­gar ge­fähr­lich“, be­schreibt Ströhm die Si­tua­ti­on. Au­ßer­dem ge­he es ih­nen nicht nur um die Frei­zeit­rad­ler oder Rad­sport­ler, es ge­he ih­nen auch um die Rad­pend­ler zwi­schen Schus­sen­tal und dem Groß­raum Bad Wald­see.

Wie ge­fähr­lich der Weg über die L 314 über Ber­ga­treu­te ist, zei­gen al­lein die vie­len töd­li­chen Un­fäl­le auf die­ser Stre­cke. Al­lein für Au­to­fah­rer ist die­ser Ab­schnitt schon ge­fähr­lich. Aber weil es eben kei­nen rich­ti­gen Rad­weg ge­be, wür­den auch die Fahr­rad­fah­rer aus­wei­chen. Man­che nutz­ten dann die Ber­ga­treu­te-Stre­cke. Erst kürz­lich ver­un­glück­te ein Rad­pend­ler aus Bad Wald­see auf die­ser Stre­cke töd­lich. Ber­ga­treu­tes Bür­ger­meis­ter Helm­fried Schä­fer, der seit 13 Jah­ren für ei­nen Rad­weg ent­lang der L 314 kämpft, hat dar­auf­hin ei­nen Brief an den ba­den-würt­tem­ber­gi­schen Ver­kehrs­mi­nis­ter Win­fried Her­mann ge­schrie­ben – nun ste­hen Ge­sprä­che an (die SZ be­rich­te­te).

Nord-Süd-Ver­bin­dung fehlt

Die bei­den Bei­spie­le zei­gen aus Sicht der Rad­sport­ver­ei­ne im Schus­sen­tal Hand­lungs­be­darf auf. Wie auch Al­f­red Sim­ma, beim Rad­fah­rer­ver­ein Wein­gar­ten zu­stän­dig für Rad­tou­ris­tik, un­ter­mau­ert: „Es gibt kei­ne Nord-Süd-Ver­bin­dung, wenn man sich die Rad­kar­ten mit den gro­ßen Rad­we­gen an­schaut.“Er zeigt ei­ne Bro­schü­re der Ober­schwa­benTou­ris­mus Gm­bH. Die We­ge füh­ren al­le um das Schus­sen­tal her­um. Der Ober­schwa­ben-All­gäu-Weg führt über Wan­gen nach Tett­nang, Mark­dorf und Wil­helms­dorf bis nach Au­len­dorf und wei­ter in den Nor­den. Das Schus­sen­tal wird ge­mie­den. Auch der Do­nau-Bo­den­see-Weg führt von Ulm über Bad Wald­see, Wol­fegg und Wan­gen an den Bo­den­see. Das Schus­sen­tal bleibt ein wei­ßer Fleck. „Wie sol­len so Rad­tou­ris­ten durch Wein­gar­ten und Ravensburg kom­men?“, fragt Al­f­red Sim­ma.

Un­fall­ri­si­ko ist zu hoch

Als Lei­ter der Rad­tou­ris­tik im Ver­ein sucht Sim­ma im­mer wie­der Rad­stre­cken für Tou­ren. Ei­ne für Rad­fah­rer be­son­ders ge­fähr­li­che Stre­cke sei auch die kur­ven­rei­che Stra­ße zwi­schen Au­len­dorf und Mo­chen­wan­gen. „Die­se Stre­cke will ich nicht fah­ren. Das Un­fall­ri­si­ko ist viel zu hoch.“

Für ei­nen Lü­cken­schluss kä­men mo­men­tan zwei Mög­lich­kei­ten in­fra­ge: ein Rad­weg im Zu­ge des Neu­baus der Bun­des­stra­ße von Egel­see nach Bad Wald­see, wo be­reits ein Teil mit un­be­fes­tig­ten Feld­we­gen exis­tiert, oder eben den Lü­cken­schluss zwi­schen Mars­wei­ler und Küm­meraz­ho­fen, der am wahr­schein­lichs­ten er­scheint. Bei­de Pro­jek­te sind in der Rad­we­ge­kon­zep­ti­on des Land­krei­ses Ravensburg aus dem Jahr 2015 ent­hal­ten. Laut ei­nes Maß­nah­men­blat­tes des Land­krei­ses Ravensburg kommt die Maß­nah­me B-30-Rad­weg auf 1,65 Mil­lio­nen Eu­ro net­to, die Va­ri­an­te zwi­schen Küm­meraz­ho­fen und Mars­wei­ler auf 472 500 Eu­ro net­to.

FO­TO: DPA

Die Rad­fah­rer­ver­ei­ne im Schus­sen­tal sa­gen: Es fehlt an ei­nem durch­gän­gi­gen und si­che­ren Rad­weg zwi­schen Bad Wald­see und dem Schus­sen­tal.

FO­TO: RIC

Die bei­den Va­ri­an­ten zei­gen die Stre­cken, wo es ei­ne Lü­cke im Rad­we­ge­netz zwi­schen Schus­sen­tal und Bad Wald­see gibt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.