Mehr Ren­te für Müt­ter und Vä­ter

Schwaebische Zeitung (Bad Waldsee / Aulendorf) - - ERSTE SEITE -

BER­LIN (dpa) - Die Rent­ner in Deutsch­land sol­len durch ei­ne mil­li­ar­den­schwe­re Re­form vor Al­ters­ar­mut ge­schützt wer­den. Be­son­ders die Ren­ten von rund drei Mil­lio­nen Müt­tern und Vä­tern so­wie je­ne der 170 000 krank­heits­be­ding­ten Früh­rent­ner sol­len auf­ge­bes­sert wer­den. Zu­dem ist ge­plant, Ge­ring­ver­die­ner zu ent­las­ten. Das sieht das Ren­ten­pa­ket vor, das Ar­beits­mi­nis­ter Hu­ber­tus Heil (SPD) am Frei­tag in Ber­lin prä­sen­tiert hat. Es soll nach der Som­mer­pau­se ins Ka­bi­nett und zum Jah­res­wech­sel in Kraft tre­ten.

BER­LIN (sz) - Die Zahl der Ries­terVer­trä­ge ist rück­läu­fig. Im ers­ten Quar­tal 2018 gab es 16 584 Mil­lio­nen ab­ge­schlos­se­ne Po­li­cen der staat­lich ge­för­der­ten pri­va­ten Ren­ten­ver­si­che­rung. En­de 2017 wa­ren es noch 16 593 Mil­lio­nen, ein Mi­nus von 9000 Ver­trä­gen. Das geht aus ei­ner Ant­wort des Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­ums auf ei­ne An­fra­ge der Lin­ken-Bun­des­tags­frak­ti­on her­vor, die der „Schwä­bi­schen Zei­tung“vor­liegt. Seit Ein­füh­rung der Ries­ter-Ren­te 2001 hat sich die Zahl der Ver­trä­ge im Jah­res­schnitt stets er­höht. Rund ein Fünf­tel der Po­li­cen sind ru­hend ge­stellt, wie das Mi­nis­te­ri­um un­ter Be­ru­fung auf ei­ne Schät­zung der Bun­des­an­stalt für Fi­nanz­dienst­leis­tungs­auf­sicht wei­ter mit­teil­te. Die Zahl der ru­hend ge­stell­ten Ver­trä­ge war im Ver­gleich zum Vor­jahr un­ver­än­dert. „Die Ries­ter-Ren­te ist ge­schei­tert“, sag­te da­zu Sa­bi­ne Zim­mer­mann, stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de und ar­beits­markt­po­li­ti­sche Spre­che­rin der Lin­ken-Bun­des­tags­frak­ti­on, im Ge­spräch mit der „Schwä­bi­schen Zei­tung“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.