Leh­rer be­nö­tigt

Schwaebische Zeitung (Bad Waldsee / Aulendorf) - - MEINUNG & DIALOG -

Zum Ar­ti­kel „Kri­tik an Leh­rer­ent­las­sun­gen über den Som­mer“(10.7.):

12,5 Mil­lio­nen Eu­ro im Jahr für 3300 Leh­rer (Men­schen, die ein Stu­di­um hin­ter sich ha­ben). Wie hoch ist das zu be­zah­len­de Ar­beits­lo­sen­geld be­zie­hungs­wei­se viel­leicht auch noch Hartz IV? Ist das ein men­schen­wür­di­ger Um­gang? 3300 Leh­rer lie­ßen sich das ge­fal­len. Wie ge­hen wir mit den Men­schen, de­ren Ar­beits­kraft wir so nö­tig be­dür­fen, um? Ist das Geld mehr wert, als Kin­der zu un­ter­rich­ten? Ist das Sys­tem schuld, die Kin­der und de­ren El­tern oder die be­trof­fe­nen Leh­rer, dass das Schul­jahr mit 3300 ar­beits­lo­sen Leh­rer en­det? Wie hoch ist der Lehrer­man­gel im neu­en Schul­jahr? Wer trägt das De­fi­zit der nicht ge­leis­te­ten Schul­stun­den im ver­gan­ge­nen so­wie im kom­men­den Schul­jahr?

Pau­la Schön­le, Leut­kirch

Skan­da­lö­se Schräg­la­ge

Zum Ar­ti­kel „Je­de zwei­te Ren­te un­ter 800 Eu­ro“(13.7.):

Die Dis­kus­sio­nen be­züg­lich der wach­sen­den Al­ters­ar­mut von Rent­nern las­sen im­mer ei­ne Tat­sa­che ver­mis­sen, näm­lich die Dis­kre­panz zwi­schen der Durch­schnitts­ren­te von 900 Eu­ro ge­gen­über den Durch­schnitts­pen­sio­nen von Be­am­ten, wel­che cir­ca drei­mal hö­her sind. Die­se skan­da­lö­se Schräg­la­ge wird ge­ne­rell un­ter den Tep­pich ge­kehrt. Ich ken­ne kei­ne Pen­sio­nä­re, die im Al­ter in Fast-Food-Ket­ten schuf­ten oder gar an der Ta­fel an­ste­hen müs­sen. Thomas Wach­ter, Gam­mer­tin­gen

Lie­be Le­se­rin­nen, lie­be Le­ser,

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.