Du­del­sack­spiel er­in­nert ans Kriegs­en­de

Bad Wald­se­er Ma­ri­us Held be­tei­ligt sich an Ak­ti­on des „Na­tio­nal Pi­ping Cent­re“

Schwaebische Zeitung (Bad Waldsee / Aulendorf) - - BAD WALDSEE / AULENDORF - Von Wolf­gang Hey­er www.schwä­bi­sche.de/ du­del­sack

BAD WALD­SEE - Vor 100 Jah­ren, am 11. No­vem­ber 1918, hat der Ers­te Welt­krieg ein En­de ge­fun­den. An­läss­lich die­ses Ju­bi­lä­ums ruft „The Na­tio­nal Pi­ping Cent­re“aus Schott­land am Sonn­tag, 11. No­vem­ber 2018, um 6 Uhr welt­weit zum ge­mein­schaft­li­chen Du­del­sack­spiel auf. Min­des­tens 1000 Mu­si­ker wer­den dann zu ih­rem Holz­blas­in­stru­ment grei­fen und ihm die be­kann­ten Tö­ne ent­lo­cken. Auch in Bad Wald­see wer­den die Klän­ge zu hö­ren sein.

Am Sonn­tag wird Ma­ri­us Held schon früh auf­ste­hen. Pünkt­lich um 6 Uhr will er auf dem Steg beim Ru­der­ver­ein ste­hen und in Rich­tung Stadt­see spie­len. „Es ist ei­ne ein­ma­li­ge Ak­ti­on und schon et­was Be­son­de­res, wenn man von Deutsch­land aus mit­macht“, er­klärt der 16-Jäh­ri­ge und weiß, dass die In­itia­ti­ve vor al­lem in Schott­land gro­ßen Zu­spruch fin­det. Doch ganz gleich, wo auf der Welt sich die Du­del­sack­spie­ler be­fin­den, sie wer­den al­le das glei­che Mu­sik­stück spie­len. Das Stück trägt den pas­sen­den Ti­tel: „When the Batt­le is Over“.

Mit Kilt auf dem Steg

Ge­mein­sam mit sei­nem Va­ter Mar­tin und sei­nem Du­del­sack­schü­ler Ul­rich Jung wird Held den Ti­tel am Sonn­tag­mor­gen mehr­mals in­to­nie­ren. Schließ­lich ist das Mu­sik­stück nur rund ein­ein­halb Mi­nu­ten lang. Da­bei wird Held auch die ori­gi­nal schot­ti­sche Uni­form tra­gen und folg­lich in Kilt auf dem Floß ste­hen. Auf die­sem Floß wur­de der Bad Wald­se­er An­fang 2017 erst für das TV-For­mat „Klein ge­gen Groß“von ei­nem Fern­seh­team ge­filmt. Die At­mo­sphä­re am Stadt­see und der Platz sind Held al­so bes­tens be­kannt.

Be­kannt ist Held auch das „Na­tio­nal Pi­ping Cent­re“, das die Ak­ti­on ins Le­ben ge­ru­fen hat. Vor nicht all­zu lan­ger Zeit hat er dort er­folg­reich die Leis­tungs­prü­fung ab­ge­legt. Das of­fi­zi­el­le Lehrer­zer­ti­fi­kat möch­te der ta­len­tier­te Du­del­sack­spie­ler im nächs­ten Jahr er­hal­ten. „Dann wä­re ich Deutsch­lands jüngs­ter Du­del­sack­leh­rer“, sagt Ma­ri­us Held und lacht. Er ist da­von über­zeugt, dass je­der Du­del­sack spie­len ler­nen kann. Ob­gleich die Her­aus­for­de­rung im Ver­gleich zum Kla­vier oder zur Gi­tar­re et­was grö­ßer ist. „Bei der Gi­tar­re zupft man ei­ne Sai­te und es kommt ein Ton raus. Beim Du­del­sack bläst man rein, und es kommt erst mal nur Qu­iet­schen raus“, ver­deut­licht Held die an­fäng­li­che Hür­de.

Für den 16-Jäh­ri­gen ist das Du­del­sack­spiel an­stren­gend und ent­span­nend zu­gleich. Trotz der Laut­stär­ke und des har­ten Tons bie­ten die lang­sa­men Stü­cke Ent­span­nung und wir­ken bei­na­he me­di­ta­tiv.

Wie das aus­sieht und vor al­lem: wie es sich an­hört, wenn der Bad Wald­se­er Ma­ri­us Held am Stadt­see den Du­del­sack spielt, zeigt ein Vi­deo auf der seit 2016 in Deutsch­land lebt. Er wur­de in Sy­ri­en ge­bo­ren und wohnt in Bad Wald­see. Der ta­len­tier­te jun­ge Mann in­ter­es­siert sich be­son­ders für die Schul­fä­cher Ma­the­ma­tik und Phy­sik. In sei­ner Frei­zeit spielt er Fuß­ball oder geht jog­gen. Laz­kin Habo en­ga­giert sich au­ßer­dem in der SMV, be­treut Kin­der beim Fuß­ball und ist als eh­ren­amt­li­cher Dol­met­scher ak­tiv. Nach dem Abitur möch­te er Ma­the oder Phy­sik stu­die­ren. (sz)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.