Po­len lie­fert Vor­arl­ber­ger nach Ös­ter­reich aus

Schwaebische Zeitung (Biberach) - - WIR IM SÜDEN -

(AFP) - Po­len hat ei­nen Ös­ter­rei­cher aus dem Klein­wal­ser­tal an sein Hei­mat­land über­stellt, der im Kon­flikt in der Ost­ukrai­ne Kriegs­ver­bre­chen be­gan­gen ha­ben soll. Der 25-jäh­ri­ge Ben­ja­min F. sei den ös­ter­rei­chi­schen Be­hör­den über­ge­ben wor­den, teil­te die Staats­an­walt­schaft in Warschau am Di­ens­tag mit. Nach An­ga­ben der ös­ter­rei­chi­schen Staats­an­walt­schaft wur­de F. in Un­ter­su­chungs­haft ge­nom­men. Der Vor­arl­ber­ger war En­de April auf dem Weg in die Ukrai­ne von pol­ni­schen Grenz­be­am­ten fest­ge­nom­men wor­den. Die ös­ter­rei­chi­sche Jus­tiz wirft ihm vor, in der Ost­ukrai­ne auf der Sei­te der Re­gie­rungs­trup­pen ge­kämpft und da­bei im Früh­jahr 2016 Ge­fan­ge­ne ge­tö­tet zu ha­ben, was als mut­maß­li­ches Kriegs­ver­bre­chen ein­ge­stuft wird. Im Fe­bru­ar hat­te die Staats­an­walt­schaft Wie­ner Neu­stadt Haft­be­fehl er­las­sen, nach­dem F. in ei­nem Zei­tungs­in­ter­view aus­führ­lich über sei­ne Ak­ti­vi­tä­ten in der Ukrai­ne be­rich­tet hat­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.