Mo­der­ni­sie­rungs­schub am Ul­mer Bun­des­wehr­kran­ken­haus

Schwaebische Zeitung (Ehingen) - - WIR IM SÜDEN -

ULM (mö) - Im Zu­ge des 100-Mil­lio­nen-Eu­ro-Pro­gramms am Ul­mer Bun­des­wehr­kran­ken­haus für Neu­bau-, Mo­der­ni­sie­rungs- und Sa­nie­rungs­ar­bei­ten sind am Di­ens­tag die neue Ret­tungs­wa­che, der neue, bar­rie­re­freie Haupt­ein­gang und die Uro­lo­gi­sche Am­bu­lanz er­öff­net wor­den. Rund 44 Mil­lio­nen Eu­ro sei­en bis­her aus­ge­ge­ben wor­den, sag­te der Chef­arzt der Kli­nik, Ge­ne­ral­arzt Dr. Ralf Hoff­mann.

Von den et­wa 500 Bet­ten des Bun­des­wehr­kran­ken­hau­ses ste­hen laut Lan­des­bet­ten­plan 323 Bet­ten zi­vi­len Pa­ti­en­ten zur Ver­fü­gung. Im Ju­li 2015 hat­te Bun­des­ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Ur­su­la von der Ley­en (CDU) das 100-Mil­lio­nen-Eu­roPro­gramm, das bis 2025 um­ge­setzt wer­den soll, an­ge­kün­digt. Die Pa­ti­en­ten pro­fi­tie­ren vom neu­en Haupt­ein­gang, der nun auch für Roll­stuhl­fah­rer und Geh­be­hin­der­te bar­rie­re­frei er­reich­bar ist. Der Pa­ti­en­ten-War­te­be­reich wird jetzt mit Ta­ges­licht ver­sorgt, die Räu­me sind bes­ser auf die mi­ni­mal­in­va­si­ven Ein­grif­fe aus­ge­rich­tet als zu­vor.

Für die Mit­ar­bei­ter sei das Ca­si­no, das nun wie­der ge­nutzt wer­den kann, wich­tig, sag­te Chef­arzt Hoff­mann. Ge­ra­de der Aus­tausch mit den be­nach­bar­ten Kli­ni­ken der Ma­xi­mal­ver­sor­gung auf dem Ul­mer Esels­berg, dem Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum und den Uni­ver­si­täts- und Re­ha­bi­li­ta­ti­ons­kli­ni­ken, sei jetzt bes­ser mög­lich.

Im kom­men­den Herbst will das Bun­des­wehr­kran­ken­haus den neu­en Ope­ra­ti­ons-Trakt un­ter dem Ein­gangs­be­reich er­öff­nen. Dort sol­len auch Ru­he­räu­me für die Pa­ti­en­ten zur Ver­fü­gung ste­hen, die sich am­bu­lant ope­rie­ren las­sen.

Am Bun­des­wehr­kran­ken­haus in Ulm war vor zwei Jah­ren erst­mals ei­ne Kin­der­ta­ges­stät­te in Be­trieb ge­gan­gen.

FO­TO: ALEX­AN­DER KA­YA

Der Haupt­ein­gang des Ul­mer Bun­des­wehr­kran­ken­hau­ses. Dar­un­ter liegt der neue OP-Trakt, der wohl im kom­men­den Herbst er­öff­net wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.