Po­li­zei warnt vor straf­ba­ren Hal­lo­ween-Strei­chen

Schwaebische Zeitung (Friedrichshafen) - - WIR IM SÜDEN -

STUTT­GART (lsw) - Die Po­li­zei in Ba­den-Würt­tem­berg warnt vor ver­bo­te­nen Hal­lo­ween-Strei­chen. Spä­ße und harm­lo­se Scher­ze an Hal­lo­ween sei­en zwar er­laubt, sag­ten Spre­cher der Po­li­zei­prä­si­di­en im Süd­wes­ten. Es wür­den da­bei je­doch schnell Gren­zen über­schrit­ten. Dies zei­ge die Er­fah­rung der ver­gan­ge­nen Jah­re. „Die Scher­ze sol­len nicht zu Straf­ta­ten wer­den“, mahnt die Po­li­zei. Kom­me es zu Ge­set­zes­ver­stö­ßen, wer­de die Po­li­zei die­se nicht ak­zep­tie­ren. Zu­dem wer­de es ver­stärk­te Kon­trol­len ge­ben. Hal­lo­ween ist in der Nacht von Di­ens­tag auf Mitt­woch (31. Ok­to­ber/1. No­vem­ber.)

Der Ap­pell er­fol­ge aus gu­tem Grund. Zu Hal­lo­ween ver­zeich­ne die Po­li­zei im­mer wie­der Kri­mi­na­li­tät. Da­zu zähl­ten zer­kratz­te Au­tos, ein­ge­schla­ge­ne Schei­ben und in Brand ge­setz­te Müll­con­tai­ner. Sehr ge­fähr­lich und oben­drein straf­bar sei es, Ka­nal­de­ckel aus­zu­he­beln oder Ge­gen­stän­de auf der Stra­ße zu plat­zie­ren, so die Po­li­zei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.