Food­watch kri­ti­siert „Fraß“in Schul­kan­ti­nen

Schwaebische Zeitung (Laupheim) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BER­LIN (sz) - Die Ver­brau­cher­or­ga­ni­sa­ti­on Food­watch hat die Ein­füh­rung von Pflicht­stan­dards beim Es­sen in Schu­len und Ki­tas ge­for­dert. „Die Län­der leh­nen das aus Kos­ten­grün­den ab und leis­ten da­mit der gras­sie­ren­den Fehl­er­näh­rung von Kin­dern Vor­schub“, er­klär­te Food­watch-Ge­schäfts­füh­rer, Mar­tin Rü­cker, im Ge­spräch mit der „Schwä­bi­schen Zei­tung“. 2007 ha­be die Deut­sche Ge­sell­schaft für Er­näh­rung im Auf­trag der Bun­des­re­gie­rung Qua­li­täts­stan­dards für aus­ge­wo­ge­ne Kost in Schul­kan­ti­nen ver­öf­fent­licht. Die­se wür­den aber in der Re­gel nicht er­füllt. „Es ist ein Skan­dal, dass die­se Kri­te­ri­en gut zehn Jah­re spä­ter noch im­mer an den meis­ten Schu­len igno­riert wer­den“, kri­ti­sier­te Rü­cker. Laut Food­watch sol­len nur Ber­lin und das Saar­land die Vor­ga­ben der Deut­schen Ge­sell­schaft für Er­näh­rung zu ver­pflich­ten­den Kri­te­ri­en zu­min­dest für Neu-Aus­schrei­bun­gen für die Ver­pfle­gung ge­macht ha­ben. „Al­le re­den über ge­sun­de Er­näh­rung, aber in Schu­len und Ki­tas wird Kin­dern zum Teil ein re­gel­rech­ter Fraß vor­ge­setzt“, be­män­gel­te er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.