So kann je­der das DRK un­ter­stüt­zen

Schwaebische Zeitung (Laupheim) - - HIER & HEUTE -

Wer in ei­nem pri­va­ten oder ge­werb­li­chen Ge­bäu­de ei­nen oder meh­re­re au­to­ma­ti­sier­te ex­ter­ne De­fi­bril­la­to­ren (AED) be­reit­hält, soll sich drin­gend un­ter der un­ten ge­nann­ten Te­le­fon­num­mer oder E-Mail­adres­se beim DRK-Kreis­ver­band in Bi­be­rach mel­den. Dort werden dann die ge­nau­en Da­ten des Stand­orts des AED auf­ge­nom­men und in die Da­ten­bank der Leit­stel­le über­tra­gen. Der Di­s­po­nent kann dann bei je­dem künf­tig ein­ge­hen­den No­t­ruf se­hen, ob sich ein AED in der Nä­he be­fin­det, soll­te ein sol­cher ge­braucht werden. Die­sen Hin­weis kann er dann an den Erst­hel­fer/An­ru­fer wei­ter­ge­ben und ihn auch bei der Be­nut­zung des Ge­räts an­lei­ten.

Für sei­ne Hel­fer vor Ort braucht das DRK wei­te­re AED – ins­ge­samt rund 80 Stück. Der An­schaf­fungs­preis pro Ge­rät be­trägt rund 1500 Eu­ro. Fir­men, In­sti­tu­tio­nen oder Pri­vat­per­so­nen, die ei­nes oder meh­re­re die­ser Ge­rä­te spen­den wol­len, kön­nen sich eben­falls beim DRK in Bi­be­rach mel­den. (gem)

Die Kon­takt­da­ten: Te­le­fon: 07351/15700 E-Mail: AED@drk-bc.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.