Der Christ­kind­les-Markt fei­ert Ge­burts­tag

Zum 20. Mal fin­det er ab 1. De­zem­ber auf dem Bi­be­r­a­cher Markt­platz statt

Schwaebische Zeitung (Laupheim) - - TOP-TERMINE -

BI­BE­RACH (gem) - Mit sei­nen lie­be­voll de­ko­rier­ten Hüt­ten ist der Bi­be­r­a­cher Christ­kind­les-Markt auf dem Markt­platz für vie­le Ein­hei­mi­sche, aber auch Be­su­cher, längst zu ei­ner Tra­di­ti­on ge­wor­den. Die­ses Jahr gibt es ihn vom 1. bis 16. De­zem­ber be­reits zum 20. Mal. Die SZ ver­rät, was es zum Ju­bi­lä­um an Neu­em, aber auch Be­währ­tem gibt.

Das Ju­bi­lä­um: Der 20. Bi­be­r­a­cher Christ­kind­les-Markt wird wäh­rend der Markt­zeit mit ei­ner Aus­stel­lung im Rat­haus­foy­er ge­wür­digt. Dort sind Bil­der aus den 20 Jah­ren zu se­hen, aber auch be­son­de­re Pro­duk­te, die die Stadt je­weils zu den Christ­kind­lesMärk­ten her­aus­ge­bracht hat. Au­ßer­dem be­steht im Foy­er im­mer sams­tags von 15 bis 17 Uhr die Mög­lich­keit zu ei­nem weih­nacht­li­chen Fo­to­shoo­ting. Zum Ju­bi­lä­um gibt es au­ßer­dem An­sichts­kar­ten mit win­ter­li­chen Mo­ti­ven vom Markt und von Bi­be­rach. Die­se lie­gen kos­ten­los an den Markt­stän­den und im Rat­haus aus.

Das Pro­gramm: Er­öff­net wird der

20. Christ­kind­les-Markt am Sams­tag,

1. De­zem­ber, um 12 Uhr durch OB Nor­bert Zeid­ler. Kin­der dür­fen da­bei zu­sam­men mit dem Zim­me­rer-Aus­bil­dungs­zen­trum Holzster­ne sä­gen. Am Mitt­woch, 5. De­zem­ber, kommt ab 16.30 Uhr der Ni­ko­laus mit sei­ner Kut­sche und ver­teilt Weih­nachts­mäu­se (le­cke­res He­fe­ge­bäck) an die Kin­der. Mit der Weih­nachts­maus gibt es auch wie­der ei­ne neue Ge­schich­te, ge­schrie­ben von Edel­traud Gar­lin. Zwei­mal ist in die­sem Jahr das Kas­per­le­thea­ter auf der Weih­nachts­büh­ne zu Gast (6. und 13. De­zem­ber, je­weils ab 15 Uhr). Dort gibt es auch wie­der vie­le Pro­gramm­punk­te mit Mu­sik, Ge­sang, Le­sun­gen und Akro­ba­tik. Auch vor­weih­nacht­li­che Stadt­füh­run­gen wer­den an­ge­bo­ten. Für Kin­der hat an al­len Ta­gen die Christ­kind­les-Post­stel­le ge­öff­net und nimmt Wunsch­zet­tel ent­ge­gen. Fei­er­lich be­en­det wird der Christ­kind­les-Markt am Sonn­tag, 16. De­zem­ber, ab 16.30 Uhr mit dem Spruch des Weih­nachts­en­gels.

Die Öff­nungs­zei­ten: Ge­öff­net ist der Markt täg­lich von 11 bis 20 Uhr, mitt­wochs und sams­tags be­reits ab 10 Uhr. Den Be­trei­bern von Im­biss- und Ge­trän­ke­stän­den ist es selbst über­las­sen, ob sie frei­tags und sams­tags ih­re Stän­de bis 21 Uhr ge­öff­net las­sen.

Die Markt­hüt­ten: An 70 weih­nacht­lich ge­schmück­ten Hüt­ten bie­ten ins­ge­samt 75 Be­schi­cker ih­re Pro­duk­te an.

Die Fan­ar­ti­kel: Be­son­ders be­gehrt sind die Pro­duk­te, die die Stadt selbst je­des Jahr mit dem Markt­lo­go an­bie­tet. So gibt es na­tür­lich ei­ne neue Glüh­wein­tas­se aus wei­ßem Por­zel­lan, Tisch­läu­fer, Ge­schirr­tü­cher und neue auch Brot­kör­be. Ver­kauft wer­den al­le städ­ti­schen Pro­duk­te am Stand der Ge­sell­schaft für Hei­mat­pfle­ge in der Hin­den­burg­stra­ße.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.