Viel Frau­en­power im Früh­jahr

Kon­zer­te mit Pop, Folk und Me­tal ste­hen zur Aus­wahl

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Szene - Von Fa­bi­an Al­brecht

(dpa) - Zum Früh­lings­be­ginn keh­ren gleich meh­re­re, zu­letzt in Ver­ges­sen­heit ge­ra­te­ne, deut­sche Bands und So­lo­künst­ler zu­rück auf die Büh­ne. Doch der März bringt auch Neu­es in die deut­schen Kon­zert­häu­ser. Zu den größ­ten in­ter­na­tio­na­len Stars, die im März in Deutsch­land spie­len, ge­hört ein schot­ti­scher Fuß­ball­fan.

Amy Mac­do­nald

Die schot­ti­sche Mu­si­ke­rin ist seit zehn Jah­ren er­folg­reich im Ge­schäft, doch auch sie wird noch dann und wann ner­vös – zum Bei­spiel wenn sie Bun­des­trai­ner Joa­chim Löw im Pu­bli­kum ent­deckt. „Ich dach­te mir ,Oh Gott, da steht die­ser groß­ar­ti­ge Fuß­ball­trai­ner und er tanzt zu mei­ner Mu­sik und singt mei­ne Tex­te’“, er­in­nert sich die 29-Jäh­ri­ge an die Be­geg­nung. Löw ist be­ken­nen­der Fan der Sin­ger-Song­wri­te­rin und lud den Fuß­ball­fan Mac­do­nald auch schon mal zu ei­nem Spiel der DFB-Elf ge­gen Schott­land ein. Im März hat der Na­tio­nal­trai­ner die nächs­te Ge­le­gen­heit, die ta­len­tier­te und er­folg­rei­che Sän­ge­rin live zu er­le­ben. Vier Jah­re nach ih­rem letz­ten Stu­dio­al­bum „Li­fe in A Be­au­ti­ful Light“, das wie al­le ih­re drei Al­ben bis­her in Deutsch­land Pla­t­in­sta­tus er­reich­te, tourt die fol­ki­ge Pop­sän­ge­rin mit ih­rem neu­en Lang­spie­ler „Un­der Stars“. Sta­ti­on macht Amy Mac­do­nald am 15. März in der Ton­hal­le Mün­chen.

Korn

Die Band um Jo­na­than Da­vis heizt ih­ren Fans schon seit 1993 ein. Seit­dem leg­ten die Mit­be­grün­der des Nu Me­tal ver­läss­lich al­le zwei bis drei Jah­re ein neu­es Stu­dio­al­bum vor. Mit „Un­toucha­bles“schaff­ten die Ka­li­for­ni­er 2002 end­gül­tig auch hier­zu­lan­de den Durch­bruch und er­klom­men die Spit­ze der deut­schen Al­bum­charts. Mit ih­ren düs­te­ren Tex­ten trifft Korn den Nerv vie­ler frus­trier­ter Ju­gend­li­cher, der fa­cet­ten­rei­che Ge­sang von Sän­ger und Du­del­sack­spie­ler Jo­na­than Da­vis, der vom wim­mern­den Wei­nen bis zum ag­gres­si­ven Ge­brüll so ziem­lich je­de men­sch­li­che Emo­ti­on zu ver­to­nen ver­mag, ist le­gen­där. Me­tal-Fans kön­nen die Band am 24. März in der Schley­er­hal­le Stuttgart und am 2. April im Ze­nith in Mün­chen er­le­ben.

Yvon­ne Cat­ter­feld

Die 37-Jäh­ri­ge brauch­te lan­ge, um in der Mu­sik­welt ernst ge­nom­men zu wer­den. Vi­el­leicht lag das dar­an, dass sie ih­re ers­ten Songs von Die­ter Boh­len pro­du­zie­ren ließ, vi­el­leicht auch an ih­rer Rol­le in der RTL-Soap „Gu­te Zei­ten, Schlech­te Zei­ten“. Da­bei wid­me­te sich die ge­bür­ti­ge Er­fur­te­rin schon viel frü­her der Mu­sik als dem Schau­spiel. Heu­te, knapp 16 Jah­re nach ih­rem De­büt bei „GZSZ“und 14 Jah­re nach ih­rer ers­ten Sing­le, hat sie sich in bei­den Küns­ten ei­nen Na­men ge­macht. Ein Selbst­läu­fer wur­de die Kar­rie­re der Pop­sän­ge­rin je­doch nicht. Das jüngs­te ih­rer sechs Al­bum­charts, „Lie­ber so“von 2013, kam erst so rich­tig beim Pu­bli­kum an, als Cat­ter­feld 2015 in Xa­vier Nai­doos TV-Show „Sing mein Song – das Tausch­kon­zert“dar­aus sang. Die Fans dank­ten ihr die Er­in­ne­rung und kauf­ten die Plat­te zwei Jah­re nach Ver­öf­fent­li­chung zu­rück in die Charts. Nun er­scheint Cat­ter­felds sieb­tes Stu­dio­al­bum „Gu­ten Mor­gen Frei­heit“. Am 14. März tritt sie im Ca­pi­tol Mann­heim auf, am 27. März im Deut­schen Thea­ter in Mün­chen.

Wal­lis Bird

Die ers­ten zwei Le­bens­jah­re von Wal­lis Bird deu­te­ten nicht un­be­dingt auf ei­ne gro­ße Mu­si­ker­kar­rie­re hin: Mit nur ei­nem Jahr riss der Irin ein Ra­sen­mä­her al­le Fin­ger der lin­ken Hand ab, nur vier konn­ten wie­der an­ge­näht wer­den. Da­von lässt man sich in Ir­land je­doch nicht vom Mu­si­zie­ren ab­brin­gen – zum zwei­ten Ge­burts­tag schenk­te ihr Va­ter Wal­lis ei­ne Gi­tar­re. Die Mu­sik­welt dankt es ihm. Kri­ti­ker ver­glei­chen ih­re Stim­me mit Ja­nis Jo­p­lin und Eva Cas­sidy, Fans sind be­geis­tert vom irisch-elek­tro­ni­schen Gi­tar­ren­sound und der Ener­gie, die Bird auf die Büh­ne bringt und die re­gel­mä­ßig Gi­tar­ren­sai­ten rei­ßen lässt. Ihr Re­per­toire reicht von sanf­ten A-Ca­pel­la-Stü­cken bis hin zu ro­cki­gen Tanz­num­mern. Mit „Ho­me“leg­te die Wahl­ber­li­ne­rin im Herbst 2016 ihr sechs­tes Al­bum vor, mit dem sie ab so­fort un­ter­wegs ist. Die Tour führt sie zum Bei­spiel am 20. April ins Jazz­haus nach Frei­burg, am 21. April in den Kul­tur­la­den Kon­stanz, am 22. April in den Spiel­bo­den im ös­ter­rei­chi­schen Dorn­birn und am 23. April ins Ro­xy nach Ulm.

FO­TO: ADAM WARZAWA

Die Sin­ger-Song­wri­te­rin Amy Mac­do­nald kommt am 15. März in die Ton­hal­le nach Mün­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.