Kampf ge­gen die Schlep­per

EU-In­nen­mi­nis­ter möch­ten Mi­gran­ten frü­her auf­hal­ten

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Erste Seite -

(dpa) - Ge­mein­sam wol­len eu­ro­päi­sche und nord­afri­ka­ni­sche Län­der Mi­gran­ten so früh wie mög­lich auf ih­rem Weg nach Eu­ro­pa auf­hal­ten und Schlep­pern das Hand­werk le­gen. Da­zu tra­fen sich am Mon­tag in Rom In­nen­mi­nis­ter un­ter an­de­rem aus Ita­li­en, Deutsch­land, Frank­reich, Ös­ter­reich, Mal­ta und Slo­we­ni­en mit Ver­tre­tern der Ma­ghreb­staa­ten Al­ge­ri­en, Tu­ne­si­en und Li­by­en. Sie rie­fen ei­ne stän­di­ge „Kon­takt­grup­pe“ins Le­ben. Die Grup­pe soll re­gel­mä­ßig zu­sam­men­kom­men. Zen­tra­le Punk­te sind un­ter an­de­rem die Stär­kung der Küs­ten­wa­che und des Grenz­schut­zes in Li­by­en.

„Wir wol­len ver­su­chen, aus dem Ge­gen­ein­an­der – hier die Eu­ro­pä­er, dort die Nord­afri­ka­ner – ei­ne Ge­mein­sam­keit zu stif­ten“, sag­te Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Tho­mas de Mai­ziè­re in Rom. „Das Ziel ist, das Ge­schäfts­mo­dell der Schlep­per und Schleu­ser zu­nich­te­zu­ma­chen“, er­klär­te der CDU-Po­li­ti­ker.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.