200 statt 2000 Men­schen tref­fen sich zum Ru­del­sin­gen

Auf der IBO in der Mes­se­hal­le A 2 wa­gen die Ver­an­stal­ter ei­nen Re­kord­ver­such – Trotz Schei­terns ha­ben die Teil­neh­mer Spaß

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Friedrichshafen - Von Michael Tschek

FRIED­RICHS­HA­FEN – Am En­de ist es nicht das „größ­te In­door-Ru­del­sin­gen Deutsch­lands“ge­wor­den, das sich die Ver­an­stal­ter ver­spro­chen hat­ten. Aber trotz­dem: Das Ex­pe­ri­ment, Men­schen zu ei­nem ge­mein­sa­men Sin­gen zu­sam­men­zu­füh­ren ist ge­lun­gen. Rund 200 San­ges­freu­di­ge je­den Al­ters ha­ben sich am Frei­tag in der Mes­se­hal­le A2 zum ge­mein­sa­men Sin­gen ge­trof­fen.

Die Initia­to­ren Thomas Lo­renz und Karl Rein­hard Krü­ger ha­ben die Idee vom mut­maß­li­chen Er­fin­der des Ru­del­sin­gens, Da­vid Rau­ter­berg, aus Müns­ter über­nom­men und an den Bo­den­see ge­bracht. „Mal se­hen, ob das hier auf der Mes­se an­ge­nom­men wird“, mein­te Karl Rein­hard Krü­ger vor Be­ginn noch et­was skep­tisch. Doch nach und nach tru­del­ten Men­schen in der Hal­le ein, um dann un­ter mu­si­ka­li­scher Be­glei­tung durch Ak­kor­de­on und Gi­tar­re ge­mein­sam Lie­der zu sin­gen, de­ren Text sie auf ei­ner Lein­wand ab­le­sen konn­ten – so­zu­sa­gen Ka­rao­ke im Team. Bei vie­len der ins­ge­samt 24 Ti­tel muss­ten die meis­ten Sän­ger gar nicht mehr auf die Lein­wand schau­en, weil sie wie „Ich war noch nie­mals in New York“von Udo Jür­gens oder „Über den Wol­ken“von Rein­hard Mey und „Du ge­hörst zu mir“von Ma­ri­an­ne Ro­sen­berg wirk­li­che Gas­sen­hau­er wa­ren, de­ren Text sich vie­len ein­ge­prägt hat.

„Es macht ein­fach Rie­sen­spaß, wie­der ein­mal zu sin­gen und macht den Kopf frei“, mein­te Ur­su­la Braun­ger-Mar­tin aus Me­cken­beu­ren, die mit ih­ren Freun­din­nen ge­kom­men war. So­gar aus Ra­dolf­zell ist Ma­ri­an­ne Schmid mit ih­rer Freun­din Ines Hasch­ker ex­tra an­ge­reist, um am Ru­del­sin­gen teil­zu­neh­men.

„Es ist ein­fach schön, mit­ein­an­der zu sin­gen“, sag­te Ma­ri­an­ne Schmid. Und der 78-jäh­ri­ge Bru­no Bi­schofs­ber­ger aus Fried­richs­ha­fen ist so­wie­so be­geis­ter­ter Sän­ger. Er singt näm­lich beim „See­hau­fen“im Deg­gen­hau­ser­tal, zum Teil mit­tel­al­ter­li­che Lie­der.

Die wur­den al­ler­dings nicht zu­sam­men ge­sun­gen, da­für aber „Auf der Ree­per­bahn nachts um halb eins“von Hans Albers und na­tür­lich die „Fi­sche­rin vom Bo­den­see“.

FO­TO: MICHAEL TSCHEK

Ge­sang aus vie­len Keh­len: Die Teil­neh­mer beim „Ru­del­sin­gen“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.