Knap­per 2:1-Sieg für den Spit­zen­rei­ter Tett­nang ge­gen Lin­dau

Fuß­ball-Kreis­li­ga A2: Brochenzell setzt sich ge­gen die SGM He­ge durch – Glück­li­cher Sieg für die SGM Fisch­bach

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Lokalsport - Von Gi­u­sep­pe Tor­re­man­te und Pe­ter Schlefsky

- Auch im neu­en Jahr schwä­chelt Spit­zen­rei­ter Tett­nang nicht. Das Team von Trai­ner Die­ter Koch sieg­te in der Fuß­ball-Kreis­li­ga A2 ge­gen Lin­dau mit 2:1. Der VfL Brochenzell hat zu Hau­se ge­gen die SGM He­ge-Non­nen­horn/Bo­dolz sei­ne Haus­auf­ga­ben beim 3:0 ge­macht.

„Das Er­geb­nis gibt den Ver­lauf nicht ganz wi­der. Es war ein of­fe­nes Spiel, wir stan­den sehr kom­pakt“, be­fand Coach Tho­mas Kris­ten nach der 0:3-Nie­der­la­ge der SGM He­ge/Non­nen­horn/Bo­dolz beim Ta­bel­len­zwei­ten VfL Brochenzell. Nach zwei kla­ren Chan­cen, die SGM-Stür­mer Sven Grü­nen­burg wäh­rend der ers­ten Halb­zeit ver­gab, fiel das 0:1 für die Gäs­te der baye­ri­schen Spiel­ge­mein­schaft zu ei­nem denk­bar un­güns­ti­gen Zeit­punkt. Kurz vor dem Halb­zeit­pfiff flank­te Oli­ver Ko­vat­sche­vitsch von der lin­ken Sei­te in den Straf­raum. Dort stand Micha­el Me­schen­mo­ser gold­rich­tig und stell­te per Vol­ley­schuss un­ter die Lat­te zur 1:0-Füh­rung der Gast­ge­ber. Zwei Tref­fer von VfL-Ka­pi­tän Clau­dio Hir­scher in der Schluss­pha­se der Par­tie mach­ten den neun­ten Sai­son­sieg des VfL per­fekt. „Da war die in­di­vi­du­el­le Cle­ver­ness aus­schlag­ge­bend“, mein­te Kris­ten.

Mit ei­nem knap­pen 2:1-Heim­er­folg ge­gen die Spiel­ver­ei­ni­gung Lin­dau hält Ta­bel­len­füh­rer TSV Tett­nang die Ver­fol­ger mit kon­for­ta­blem Vor­sprung wei­ter auf Dis­tanz, auch wenn Die­ter Koch für sei­ne Man­nen noch Luft nach oben sieht. „Wir sind noch nicht da, wo wir in der Vor­run­de wa­ren. Vor al­lem das De­fen­siv­ver­hal­ten ließ heute zu wün­schen üb­rig. Wir ha­ben auch vie­le Chan­cen lie­gen­ge­las­sen“, so der TSV-Trai­ner, der zu­gleich ein Kom­pli­ment an den Geg­ner aus­sprach. „Lin­dau war heute sehr en­ga­giert und stär­ker als im Hin­spiel.“Tat­säch­lich be­gan­nen die Lin­dau­er sehr cou­ra­giert. Tett­nang hat­te Glück, als Sa­nel Ba­cic im Straf­raum um­ge­rem­pelt wur­de, der Schieds­rich­ter dies je­doch nicht ahn­te. Doch Nils Mau­rer (35.) und Jörg Dan­ne­cker (68.) brach­ten den TSV auf die Sie­ger­stra­ße, der An­schluss­tref­fer von Fa­tih Ko­nus­kan in der Nach­spiel­zeit kam zu spät. Pech zu­dem für die SpVgg, als Stür­mer Do­mi­nic Mah­ren kurz nach dem Sei­ten­wech­sel um­knick­te und mit Ver­dacht auf Kreuz­band­riss ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den muss­te.

Ach­berg spielt nur 2:2

Der SV Ach­berg kam beim Ta­bel­len­letz­ten FC Fried­richs­ha­fen über ein 2:2-Un­ent­schie­den nicht hin­aus. „Das Spiel auf dem en­gen Kun­st­ra­sen hat kei­nem von uns ge­schmeckt“, lau­tet die Bi­lanz von SVA-Trai­ner Jo­sef Heim. Das 1:0 für die Häf­ler von Akin Gül­te­kin (25.) re­sul­tier­te aus ei­nem Stel­lungs­feh­ler, nach­dem die Ach­ber­ger Ver­tei­di­gung auf Ab­seits spiel­te. Die De­ckung des FC mit den bei­den Wiest-Brü­dern stand si­cher, die Gäs­te gin­gen nicht rich­tig in die Zwei­kämp­fe rein. Das än­der­te sich erst nach der Halb­zeit­pau­se. Der ein­ge­wech­sel­te Phil­ipp Mo­si­mann, der den 1:1-Aus­gleichs­tref­fer be­sorg­te (57.), brach­te fri­schen Wind ins Spiel. Doch mit ei­nem di­rekt ver­wan­del­ten Frei­stoß durch Gül­te­kin lag der FC we­ni­ge Mi­nu­ten spä­ter er­neut vorn. Mar­vin Schupps Kopf­ball in der Schluss­pha­se brach­te Ach­berg zwar noch das 2:2, doch konn­ten we­der Si­mon Gold­brun­ner noch Ni­co Pfer­sich ih­re Groß­chan­cen zum Last-Mi­nu­te-Sieg nutz­ten.

Ei­nen am En­de glück­li­chen Sieg fei­er­te die SGM Fisch­bach-Sch­net­zen­hau­sen beim TSV Neukirch. „Wenn Du kurz vor Schluss noch ei­nen Elf­me­ter be­kommst, dann ist das Glück. Ein Un­ent­schie­den wä­re gerch­ter ge­we­sen“, sag­te SGM-Be­treu­er Tho­mas Brug­ger.

Glück hat­te auch der TSV Eris­kirch beim 3:2-Sieg ge­gen den FC Dost­luk. Zehn Mi­nu­ten vor dem En­de hielt der TSV-Schluss­mann Ar­thur Mes­ser­le ei­nen Foul­elf­me­ter von Anil Ka­ya. „Mei­ne Mann­schaft war viel­leicht den Tick bes­ser, aber Dost­luk hat gut da­ge­gen­ge­hal­ten und am En­de hält un­ser Tor­hü­ter noch ei­nen Elf­me­ter“, sag­te Mi­co Susak.

Die Par­tie zwi­schen der VfB U23 und dem SV Ober­teu­rin­gen, die erst ge­gen 17 Uhr be­gann en­de­te 0:0.

Durch das Un­ent­schie­den ist der VfB II nur noch Drit­ter in der Ta­bel­le. Brochenzell steht nun auf dem Re­le­ga­ti­ons­platz.

FO­TO: ALHO

Tett­nangs Jörg Dan­ne­cker be­ju­belt das 2:0

FO­TO: ALHO

Lind­aus Trai­ner An­to­nio Di Mo­du­g­no ist mit der Leis­tung sei­nes Teams zu­frie­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.