Buf­fon will „auch 2000. Spiel fei­ern“

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Sport -

(dpa) - Auch nach sei­nem eu­ro­pa­weit ge­fei­er­ten Ju­bi­lä­um hat Gi­an­lu­i­gi Buf­fon noch lan­ge nicht ge­nug. Stolz zeig­te sich Ita­li­ens Tor­wart-Le­gen­de mit der Zahl 1000 auf dem Shirt und plant auch als 40-Jäh­ri­ger noch wei­te­re Groß­ta­ten. „Ihr wart wirk­lich un­glaub­lich: Dan­ke an al­le“, schrieb Buf­fon sei­nen Fans bei Twit­ter am Sonn­tag nach dem 2:0 über Al­ba­ni­en in der WM-Qua­li­fi­ka­ti­on. „Ich wer­de ver­su­chen, auch das 2000. Spiel fei­ern zu kön­nen.“

Ein Scherz? Na­tür­lich. Doch sein Kar­rie­re­en­de plant der Kee­per von Ju­ven­tus Tu­rin noch lan­ge nicht. Das 1000. Spiel sei­ner Kar­rie­re ließ sich „Su­per­Gi­gi“auch von den Aus­schrei­tun­gen al­ba­ni­scher Fans nicht ver­mie­sen und blick­te vol­ler Zu­ver­sicht auf den Grup­pen-Show­down mit Spa­ni­en. „Wir sind nicht die Fa­vo­ri­ten, aber Spa­ni­en ist nicht un­schlag­bar“, sag­te der 39-Jäh­ri­ge vor dem Du­ell mit dem Ex-Welt­meis­ter am 2. Sep­tem­ber. „Wenn wir an uns glau­ben, so wie nach dem Rück­stand im Hin­spiel oder bei der Eu­ro, dann kön­nen wir ih­nen rich­tig Pro­ble­me be­rei­ten.“Beim Du­ell mit Al­ba­ni­en über­hol­te Buf­fon mit 168 Län­der­spie­len den Spa­nier Iker Ca­sil­las und stell­te ei­nen eu­ro­päi­schen Re­kord auf. Im kom­men­den Jahr soll in Russ­land im Al­ter von 40 Jah­ren Buf­fons sechs­te WM-Teil­nah­me fol­gen. „Nur weil ich fast das En­de mei­ner Kar­rie­re er­reicht ha­be, heißt das nicht, dass ich auf­hö­ren kann, mich wei­ter­zu­ent­wi­ckeln“, be­kräf­tig­te er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.