Kiel setzt sich bei den Lö­wen durch

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Sport -

(SID/dpa) - Ein ein­zi­ges Tor gab nach 120 span­nen­den Mi­nu­ten den Aus­schlag: Der THW Kiel hat dank ei­ner Ener­gie­leis­tung das deut­sche Du­ell im Ach­tel­fi­na­le der Cham­pi­ons Le­ague ge­gen die Rhein-Neckar Lö­wen für sich ent­schie­den. Der zu­letzt strau­cheln­de Hand­ball-Re­kord­meis­ter ge­wann das Rück­spiel in Mann­heim mit 26:24 (12:12) und mach­te da­mit die 24:25-Nie­der­la­ge aus dem Heim­spiel vor gut ei­ner Wo­che wett. Im Vier­tel­fi­na­le war­tet nun zwi­schen dem 19. und dem 30. April der neun­ma­li­ge Ti­tel­trä­ger FC Bar­ce­lo­na.

Vor 10 712 Zu­schau­ern ret­te­te der in der Schluss­pha­se über­ra­gen­de Tor­hü­ter Ni­k­las Lan­din den Er­folg der Kie­ler, die zu­letzt 2012 den Lan­des­meis­ter-Wett­be­werb ge­won­nen hat­ten. Bes­te THW-Wer­fer wa­ren Ni­ko­la Bi­lyk und Mar­ko Vu­jin mit je­weils fünf Tre­fern. Für die Gast­ge­ber wa­ren Kim Ek­dahl du Rietz (sches) so­wie Gud­jon Valur Si­gurds­son und Alex­an­der Pet­ters­son (je­weils fünf) die er­folg­reichs­ten Tor­schüt­zen.

Wäh­rend für die Lö­wen der Traum vom ers­ten Cham­pi­ons-Le­ague-Coup platz­te, ha­ben die „Ze­bras“nach ei­nem ti­tel­lo­sen Jahr 2016 wei­ter­hin drei Op­tio­nen auf ei­nen Sie­ger­po­kal. Al­ler­dings be­trägt der Rückstand des 20-ma­li­gen Deut­schen Meis­ters auf Bun­des­li­ga-Ta­bel­len­füh­rer SG Flens­burg-Han­de­witt be­reits vier Punk­te. Im DHB-Po­kal hat der THW be­reits das dies­jäh­ri­ge Fi­nal-Four-Tur­nier er­reicht. Eben­so üb­ri­gens die Lö­wen.

Kiel hat­te die Gast­ge­ber schon vor dem An­pfiff über­rascht. Trotz des vom Club an­ge­kün­dig­ten Feh­lens wa­ren so­wohl Ka­pi­tän Dom­a­goj Duvn­jak als auch Na­tio­nal­spie­ler Stef­fen Wein­hold von Be­ginn an da­bei. Die an­ge­schla­ge­nen Welt­klas­se-Ak­teu­re stell­ten die Gast­ge­ber vor ei­ni­ge Pro­ble­me und brach­ten den THW früh in Füh­rung. Erst nach 20 Mi­nu­ten gin­gen die Lö­wen erst­mals in Front, stell­ten aber nie ei­nen vor­ent­schei­den­den Ab­stand her, wo­durch der THW im Spiel blieb. Auch die Ro­te Kar­te für Ab­wehr­chef Re­ne Toft Han­sen (6. Mi­nu­te) brach­te Kiel nicht nach­hal­tig in Be­dräng­nis.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.