Ur­teil ge­gen VW-In­ge­nieur in USA auf Ju­li ver­scho­ben

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Wirtschaft -

DETROIT (dpa) - Im Die­sel-Skan­dal soll das ers­te Ur­teil in den USA ge­gen ei­nen VW-Mit­ar­bei­ter nun am 26. Ju­li ver­kün­det wer­den. Der Ter­min sei ver­scho­ben wor­den, teil­te der An­walt des ge­stän­di­gen Ma­na­gers, Ge­ro von Pel­ch­rzim, am Sonn­tag mit. Ei­gent­lich woll­te Rich­ter Se­an F. Cox in Detroit sein Ur­teil an die­sem Mitt­woch ver­kün­den. Die Ver­tei­di­gung hat­te die Ver­le­gung be­an­tragt, da ihr Pro­zess­un­ter­la­gen nicht recht­zei­tig vor­ge­legt wor­den sei­en. Der VWMit­ar­bei­ter war im Ju­ni 2016 fest­ge­nom­men wor­den und hat­te seit­dem als Kron­zeu­ge mit den Be­hör­den zu­sam­men­ge­ar­bei­tet. Er hat­te vor dem Be­zirks­ge­richt in Detroit zu­ge­ge­ben, am Kon­zern­sitz in Wolfs­burg und spä­ter in den USA Teil ei­ner fast zehn Jah­re an­dau­ern­den Ver­schwö­rung ge­we­sen zu sein. Ziel sei die Ent­wick­lung spe­zi­el­ler Soft­ware zur Ma­ni­pu­la­ti­on von Emis­si­ons­tests ge­we­sen, mit der in den USA Be­hör­den und Kun­den ge­täuscht wor­den sei­en. Als Höchst­stra­fe dro­hen dem Ma­na­ger fünf Jah­re Haft und 250 000 USDol­lar (230 000 Eu­ro) Geld­stra­fe.

FO­TO: DPA

Die Her­stel­ler von Ski­ern sind mit der Sai­son zu­frie­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.