Vor­trag über neu­es Pfle­ge­ge­setz

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Salem/deggenhausertal -

DEG­GEN­HAU­SER­TAL (sz) - Im Rah­men der Ver­an­stal­tungs­rei­he „Äl­ter wer­den – was dann?“lädt das Land­rats­amt zu ei­nem Vor­trag über das Pfle­ge­stär­kungs­ge­setz ein. Er fin­det statt am Mon­tag, 8. Mai, ab 17 Uhr in den Le­bens­räu­men für Jung und Alt, Schul­weg 10, in Wit­ten­ho­fen.

Ga­b­rie­le Knöpf­le vom Pfle­ge­stütz­punkt des Land­rats­amts Bo­den­see­kreis wird über die Neue­run­gen des Pfle­ge­stär­kungs­ge­set­zes in­for­mie­ren. Das Pfle­ge­stär­kungs­ge­setz re­for­miert um­fas­send die bis­he­ri­ge Pfle­ge­ver­si­che­rung. Zum Be­ginn 2017 wur­de der neue Pfle­ge­be­dürf­tig­keits­be­griff ein­ge­führt und mit ihm ein neu­es Be­gut­ach­tungs­ver­fah­ren. Der Blick auf den pfle­ge­be­dürf­ti­gen Men­schen wird da­durch grund­le­gend ge­wan­delt. Bis­her wur­de der Hil­fe­be­darf vor al­lem bei der Grund­pfle­ge nach Zeit­auf­wand er­fasst, wo­bei Men­schen mit ko­gni­ti­ven Ein­schrän­kun­gen wie ei­ner De­menz­er­kran­kung häu­fig schlech­ter ge­stellt wa­ren. Nun geht man weg von die­ser Mi­nu­ten­be­trach­tung. Statt­des­sen steht die Fä­hig­keit zur al­lei­ni­gen Be­wäl­ti­gung des All­tags im Fo­kus. Er­fasst wird künf­tig, was der Ver­si­cher­te noch kann und wo­bei er Hil­fe be­nö­tigt. Es wird nicht mehr un­ter­schie­den, ob er Hil­fe auf­grund kör­per­li­cher oder geis­ti­ger Ein­schrän­kun­gen be­darf. Für die Pfle­ge­be­dürf­ti­gen be­deu­tet dies ei­ne deut­li­che Ver­bes­se­rung der Leis­tun­gen. Für pfle­gen­de An­ge­hö­ri­ge bie­tet das neue Ge­setz mehr Mög­lich­kei­ten zur Ent­las­tung. Im An­schluss be­steht die Mög­lich­keit, der Re­fe­ren­tin kon­kre­te Fra­gen zu stel­len.

„Äl­ter wer­den - was dann?“ist ei­ne Vor­trags­rei­he des Land­rats­am­tes, die sich Fra­gen und Pro­ble­men des fort­ge­schrit­te­nen Al­ters wid­met.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.