Ge­gen Will­kür und Selbst­herr­lich­keit

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Erste Seite - Von Hen­drik Groth h.groth@schwa­ebi­sche.de

Auch in De­mo­kra­ti­en ge­rät die Pres­se­frei­heit und da­mit die Mei­nungs­frei­heit im­mer mehr un­ter Druck. Aus­fäl­le ge­gen Me­di­en von ge­wähl­ten Po­li­ti­kern sind ei­ne neue Qua­li­tät im Rin­gen um bür­ger­li­che Rech­te und un­ab­hän­gi­ge In­for­ma­tio­nen. Die Jour­na­lis­ten-Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on Re­por­ter oh­ne Gren­zen führt in die­sem Jahr nicht nur Staa­ten wie Sy­ri­en, Sau­di-Ara­bi­en oder Nord­ko­rea auf, in de­nen das Le­ben ei­nes Jour­na­lis­ten nichts wert ist, in de­nen re­gel­recht Jagd auf sie ge­macht wird. Nein, Re­por­ter oh­ne Gren­zen kri­ti­siert die Füh­rungs­macht des Wes­tens und auch ei­ni­ge EU-Mit­glie­der: die USA, Gross­bri­tan­ni­en oder Po­len.

Ei­ne Tat­sa­che, die noch vor kur­zer Zeit in den Be­reich der po­li­ti­schen Fan­ta­sie ver­wie­sen wor­den wä­re, scheint heu­te fast nor­mal. Nun sind in die­sen Län­dern Pres­se­ver­tre­ter nicht mit dem Le­ben be­droht, aber die Ve­rächt­lich­ma­chung von Qua­li­täts­me­di­en stellt be­wusst je­ne an den Pran­ger, die be­ob­ach­ten, ein­ord­nen, be­wer­ten. Die BBC in Groß­bri­tan­ni­en, der US-Nach­rich­ten­sen­der CNN oder die „New York Ti­mes“wer­den vom US-Prä­si­den­ten der or­ga­ni­sier­ten Lü­ge be­zich­tigt.

Nicht nur Do­nald Trumps An­hän­ger ju­beln, auch hier­zu­lan­de füh­len sich die be­stä­tigt, die sich ih­re „al­ter­na­ti­ven Fak­ten“zu­recht­bas­teln, die sich Vor­ur­tei­le und Hass aus dem Netz ho­len. Auf lan­ge Sicht wird die un­ab­hän­gi­ge Pres­se da­mit klar­kom­men. Sie ist nicht un­fehl­bar, sie ist nicht per­fekt, aber sie ver­sucht täg­lich, bes­ten Wis­sens und Ge­wis­sens die Rea­li­tät ab­zu­bil­den.

Wo­mit wir nicht klar­kom­men, sind Will­kür und Selbst­herr­lich­keit. Der Deut­sche De­niz Yücel ist seit Mo­na­ten in der Tür­kei in Haft, der Blog­ger Raif Ba­da­wi sitzt in Sau­diA­ra­bi­en im Ker­ker und wur­de aus­ge­peitscht. Bei­de ste­hen für Hun­der­te Jour­na­lis­ten, die we­gen ih­res Be­ru­fes ver­folgt oder so­gar ge­tö­tet wer­den. „free you, free me, free us, free them“schreibt die Künst­le­rin Yo­ko Ono auf dem von ihr ge­stal­te­ten Pla­kat für die Deut­schen Zei­tungs­ver­le­ger. Ein Auf­ruf für die Frei­heit, dem sich die „Schwä­bi­sche Zei­tung“am Tag der Pres­se­frei­heit ger­ne an­schließt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.