Strom­netz braucht deut­lich mehr Re­ser­vekraft­wer­ke

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Wirtschaft -

(dpa) - Deutsch­lands Strom­netz braucht zu sei­ner Ab­si­che­rung ge­gen Black­outs im nächs­ten Win­ter deut­lich mehr Re­ser­vekraft­wer­ke als im ver­gan­ge­nen. Der vor­aus­sicht­li­che Re­ser­ve­be­darf stei­ge von den be­reits ein­ge­plan­ten und ge­si­cher­ten knapp 9000 Me­ga­watt auf 10 400 Me­ga­watt, teil­te die Bun­des­netz­agen­tur mit. Das ent­spricht mehr als ei­nem Ach­tel des bun­des­wei­ten Spit­zen­ver­brauchs. Im ge­ra­de zu En­de ge­gan­ge­nen Win­ter hat­ten die Netz­be­trei­ber rund 5400 Me­ga­watt Kraft­werks­re­ser­ve be­reit­ge­stellt. Die Kos­ten da­für – nach vor­läu­fi­gen Zah­len 170 Mil­lio­nen Eu­ro im Jahr 2015 – trägt der Strom­kun­de. Ab­hil­fe schafft nach Über­zeu­gung der Bun­des­netz­agen­tur nur ein deut­li­cher Aus­bau der Strom­net­ze.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.