Star­kes Stück

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Fernsehen & Freizeit - Von Bir­git Let­sche

To­ter Win­kel (ARD, Mi., 20.15 Uhr) -

„Film als Grund­la­ge für po­li­ti­sche Dis­kus­si­on muss dem Zu­schau­er mehr bie­ten als an­ge­neh­me Un­ter­hal­tung – er zielt im­mer ins Herz und ins Hirn. Ich hof­fe, ,To­ter Win­kel‘ trifft“, sagt Pro­du­zent Hans W. Gei­ßen­dör­fer über die­ses Thril­ler­dra­ma, das er zu­sam­men mit Ste­phan La­cant (Re­gie) und Ben Braeun­lich (Buch) rea­li­siert hat. Um es kurz zu­sam­men­zu­fas­sen: Dem Fern­seh­film mit dem ge­bür­ti­gen Sont­ho­fe­ner Her­bert Knaup („Kluf­tin­ger“) in der Haupt­rol­le ge­lingt so­gar mehr als das. Er be­rührt, regt zum Nach­den­ken an und ist da­bei auch noch un­ge­heu­er span­nend. Vor dem Hin­ter­grund rechts­ter­ro­ris­ti­scher Ge­walt er­zählt „To­ter Win­kel“die Ge­schich­te ei­nes Va­ters, der mit ei­nem un­ge­heu­ren Ver­dacht kon­fron­tiert wird: Kann es sein, dass sein ei­ge­ner ge­lieb­ter Sohn von ihm un­be­merkt zum rech­ten Ter­ro­ris­ten ge­wor­den ist und da­mit Teil ei­ner Grup­pie­rung, die po­li­tisch mo­ti­vier­te Ver­bre­chen be­gan­gen hat?

Die Ins­ze­nie­rung äh­nelt ei­nem Puz­zle, das der Zu­schau­er nach und nach zu­sam­men­set­zen muss. Nie kann man sich si­cher sein, wer hier gut ist und wer bö­se. Der Va­ter wird zum Er­mitt­ler. Doch was zählt für ihn mehr: die Fa­mi­lie oder Recht und Ord­nung? Die Schau­spie­ler, al­len vor­an Knaup, Han­no Koff­ler, Em­ma Dro­gu­n­o­va, Jo­han­na Gast­dorf und The­re­sa Schol­ze, lie­fern ei­ne Glanz­leis­tung ab. Die­sen Film soll­te man sich un­be­dingt an­schau­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.