NSU-Aus­schuss-Chef lehnt Un­ter­las­sungs­er­klä­rung ab

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Wir Im Süden -

(lsw) - Der Chef des NSU-Un­ter­su­chungs­aus­schus­ses, Wolf­gang Dr­ex­ler (SPD/Fo­to: dpa), weist ei­ne Un­ter­las­sungs­er­klä­rung des Ma­chers ei­ner Do­ku­men­ta­ti­on zum Tod der Po­li­zis­tin Michè­le Kie­se­wet­ter zu­rück. Es ge­be kei­nen An­lass und kei­ne recht­li­che Grund­la­ge, sei­ne Kri­tik an dem Film nicht zu wie­der­ho­len, sag­te Dr­ex­ler. Der So­zi­al­de­mo­krat war mit der Do­ku­men­ta­ti­on des Ber­li­ner Fil­me­ma­chers Cle­mens Ri­ha „Tod ei­ner Po­li­zis­tin – Das kur­ze Le­ben der Michè­le Kie­se­wet­ter“hart ins Ge­richt ge­gan­gen. Der Film war am 24. Mai an­läss­lich des zehn­ten To­des­ta­ges von Kie­se­wet­ter in der ARD aus­ge­strahlt wor­den. Die Bun­des­an­walt­schaft rech­net die Er­mor­dung Kie­se­wet­ters in Heil­bronn dem „Na­tio­nal­so­zia­lis­ti­schen Un­ter­grund“(NSU) zu. Dr­ex­ler hat­te den Film in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung kri­ti­siert. Er le­ge na­he, dass das Op­fer He­ro­in­kon­su­men­tin war. Das ent­beh­re jeg­li­cher sach­li­cher Grund­la­ge. Wich­ti­ge Qu­el­len ha­be der Fil­me­ma­cher igno­riert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.