We­ni­ger Lang­zeit­ar­beits­lo­se im Süd­wes­ten

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Wirtschaft -

(dpa) - Auf­grund der gu­ten Wirt­schafts­la­ge und staat­li­cher Hil­fen sind vie­le Lang­zeit­ar­beits­lo­se im Süd­wes­ten wie­der in Lohn und Brot ge­kom­men. Wie die Bun­des­agen­tur für Ar­beit am Mitt­woch in Stutt­gart mit­teil­te, sank die Zahl der Men­schen, die seit min­des­tens ei­nem Jahr auf Job­su­che sind, im Ver­gleich zum Vor­jah­res­mo­nat um rund 7400 auf 63 600. Das ent­spricht ei­nem Mi­nus von 10,4 Pro­zent.

Der Re­gio­nal­chef der Ar­beits­agen­tur, Chris­ti­an Rauch, zeig­te sich er­freut, dass sich der „fes­te Kern“der Lang­zeit­ar­beits­lo­sen et­was auf­ge­löst ha­be. Da­mit mein­te er Men­schen, die seit sehr lan­ger Zeit auf Job­su­che sind und ei­gent­lich sehr schwer zu ver­mit­teln sind, zum Bei­spiel we­gen Al­ko­hol­pro­ble­men. Im­mer mehr Men­schen aus die­sem „har­ten Kern“be­kom­men den An­ga­ben zu­fol­ge in­zwi­schen doch ei­nen Job. Die­ser po­si­ti­ve Trend schei­ne an­zu­hal­ten, sag­te Rauch.

Auch die Ge­samt­si­tua­ti­on am Süd­west-Ar­beits­markt ver­bes­ser­te sich et­was. Im April sank die Ar­beits­lo­sen­quo­te im Ver­gleich zum Vor­jah­res­mo­nat um 0,2 Pro­zent­punk­te auf 3,6 Pro­zent. Zum Ver­gleich: Der Bun­des­schnitt liegt bei 5,8 Pro­zent.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.