Lu­kas Am­mann mit 104 Jah­ren ge­stor­ben

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Journal -

(dpa) - Schau­spie­ler Lu­kas Am­mann (Fo­to: dpa), der mit sei­ner Rol­le als De­tek­tiv „Graf Yos­ter“und in der SWR-Se­rie „Die Fal­lers“Kult­sta­tus er­reich­te, ist tot. Der 104 Jah­re al­te Am­mann sei „nach kur­zem Leid“am Mitt­woch in sei­ner Münch­ner Woh­nung ge­stor­ben, teil­te sei­ne en­ge Ver­trau­te An­ne­ma­rie von Ki­en­lin der Deut­schen Pres­se-Agen­tur mit.

„Graf Yos­ter gibt sich die Eh­re“war ei­ne der ers­ten Kri­mi­se­ri­en im deut­schen Fern­se­hen und lief von 1967 bis 1976. Ge­dreht wur­den 76 Fol­gen – die ers­ten 24 Epi­so­den noch schwarz-weiß, dann in Far­be. „Die Se­rie war ein Stra­ßen­fe­ger“, er­in­ner­te sich Am­mann spä­ter. Sie ver­schaff­te dem am 29. Sep­tem­ber 1912 in Ba­sel ge­bo­re­nen Schau­spie­ler gro­ße Po­pu­la­ri­tät.

Ein TV-Come­back hat­te der Schwei­zer, der seit meh­re­ren Jahr­zehn­ten in Mün­chen lebt, schließ­lich im Schwarz­wald. Von 1994 bis 2000 spiel­te er in „Die Fal­lers“mit, ei­ner bis heu­te lau­fen­den Fern­seh­se­rie des Süd­west­rund­funks (SWR). Am­mann war der ers­te Schau­spie­ler der Se­rie und von Be­ginn an da­bei. In 249 Epi­so­den spiel­te er den Schwarz­wäl­der Land­wirt Wil­helm Fal­ler und da­mit das Fa­mi­li­en­ober­haupt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.