Im Kie­sel le­sen ame­ri­ka­ni­sche Au­to­ren

Tu­via Te­nen­bom stellt Rei­se­re­por­ta­ge von Flo­ri­da nach Alas­ka vor

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Veranstaltungen -

(sz) - Im Rah­men des Bo­den­see­fes­ti­vals 2017 „Va­ria­ti­ons on Ame­ri­ca“gibt es am Frei­tag, 12 Mai, um 19 Uhr im Kie­sel im k42 ei­nen li­te­ra­ri­schen Abend. Im Mit­tel­punkt der lan­gen Nacht steht ame­ri­ka­ni­sche Li­te­ra­tur mit den Au­to­ren Mol­ly An­to­pol, Adam John­son und Tu­via Te­nen­bom.

Die­se Li­te­ra­tur­nacht ver­mit­telt ei­nen fein aus­ge­wähl­ten Ein­blick in die Ge­gen­warts­li­te­ra­tur der USA, wie es in ei­ner Pres­se­mi­tei­lung heißt. Hans-Jür­gen Bal­mes, seit 1999 Pro­gramm­lei­ter für in­ter­na­tio­na­le Li­te­ra­tur im S. Fi­scher Ver­lag und Mit­her­aus­ge­ber der Neu­en Rund­schau, er­zählt über die trans­at­lan­ti­sche Li­te­ra­tur­sze­ne und führt ein si­mul­tan über­setz­tes Ge­spräch mit der Schrift­stel­le­rin und den Schrift­stel­lern.

Pu­lit­zer-Preis für bes­ten Ro­man

Mol­ly An­to­pol aus San Francisco liest aus „Die Un­ame­ri­ka­ni­schen“. Sie wuchs mit ih­rer Mut­ter in ei­ner Kom­mu­ne an der ame­ri­ka­ni­schen Ost­küs­te auf. Heute lehrt sie an der St­an­ford Uni­ver­si­ty. Sie er­zählt Ge­schich­ten von Ein­wan­de­rern und de­ren Le­ben in ei­nem Ame­ri­ka, in dem sie nie rich­tig an­ge­kom­men sind.

Adam John­son, eben­falls aus San Francisco, liest aus „Das ge­raub­te Le­ben des Wai­sen Jun Do“. John­son, der neue Star der ame­ri­ka­ni­schen Li­te­ra­tur­sze­ne sie­delt sei­ne Ge­schich­te im von der Au­ßen­welt ab­ge­schot­te­ten Nord­ko­rea von Kim Jong Il an. Er er­hielt 2013 den Pu­lit­zer-Preis für den bes­ten Ro­man, 2015 den Na­tio­nal Book Award.

„Al­lein un­ter Ame­ri­ka­nern“

Der New Yor­ker Tu­via Te­nen­bom liest aus „Al­lein un­ter Ame­ri­ka­nern“. Ge­bo­ren in Is­ra­el kam er mit 17 Jah­ren nach New York. Dort lei­tet er das Je­wish Thea­ter of New York. „Al­lein un­ter Ame­ri­ka­nern“ist ei­ne Rei­se­re­por­ta­ge von Flo­ri­da nach Alas­ka und von Ala­ba­ma bis Ka­li­for­ni­en. Te­nen­bom sprach mit Po­li­ti­kern und Pre­di­gern, Red­necks und Waf­fen­nar­ren, In­dia­nern und Coun­try-Mu­si­kern und er­leb­te ein Ame­ri­ka, das Frei­hei­ten ein­schränkt und zu­tiefst ge­spal­ten ist.

FO­TO: PR

Mol­ly An­to­pol aus San Francisco.

FO­TO: PR

Adam John­son, eben­falls aus San Francisco.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.