Ef­fi­zi­en­tes Rü­cken­trai­ning in nur 20 Mi­nu­ten

Neu­er­öff­nung der „EMS-Lounge“am 6. und 7. Mai je­weils von 12 bis 16 Uhr in der Rhein­stra­ße 1

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Lokalsport -

FRIED­RICHS­HA­FEN (red) - Nach zwei Mo­na­ten Re­no­vie­rungs­zeit er­öff­net Ste­fa­nie Vo­nier nach Ravensburg ihr zwei­tes Stu­dio in Fried­richs­ha­fen.

EMS steht kurz für Elek­troMus­kel-Sti­mu­la­ti­on und ba­siert auf ei­nem kör­per­ei­ge­nen Prin­zip: Je­de Be­we­gung, die ein Mensch macht, wird durch ei­nen bio­elek­tri­schen Im­puls vom Ge­hirn aus­ge­löst.

Bei der EMS-Lounge-Me­tho­de wird die­ser Im­puls über ei­ne Funk­ti­ons­wes­te, die mit Elek­tro­den be­stückt ist, di­rekt auf die Haupt­mus­kel­grup­pen ab­ge­ge­ben. Wäh­rend der Trai­nie­ren­de sei­ne Sport­übun­gen ab­sol­viert, gibt das EMS-Ge­rät für den Men­schen un­be­denk­li­che, nied­ri­ge Strom­stö­ße an die Mus­keln ab und in­ten­si­viert so das Trai­ning. Ein EMS-Per­so­nal-Trai­ner über­wacht die kor­rek­te Aus­füh­rung der Übun­gen. Das Prin­zip nut­zen Sport­wis­sen­schaft­ler und Phy­sio­the­ra­peu­ten schon seit Jah­ren zum Kraft­auf­bau, zur Leis­tungs­stei­ge­rung und R,ege­ne­ra­ti­on nach Ver­let­zun­gen.

Ste­fa­nie Vo­nier, In­ha­be­rin der EMS-Lounge er­zählt: „Von An­fang an war es mein obers­tes Ziel, Men­schen zu hel­fen. Des­we­gen kon­zen­trie­ren wir uns auf die­je­ni­gen, die am meis­ten vom Trai­ning pro­fi­tie­ren: Men­schen, die Rü­cken­be­schwer­den vor­beu­gen oder be­ste­hen­de Schmer­zen lin­dern möch­ten. Und ins­ge­samt al­le, die fit­ter und leis­tungs­fä­hi­ger wer­den­möch­ten, aber nur we­nig Zeit ha­ben.“

Je nach Fit­ness­le­vel und per­sön­li­chen Zie­len er­ar­bei­tet der EMS-Per­so­nal-Trai­ner ge­mein­sam mit sei­nem Kun­den ein in­di­vi­du­el­les Trai­nings­kon­zept. So kann bei­spiels­wei­se der ge­sam­te Rü­cken ge­zielt ge­stärkt, Kraft auf­ge­baut und die all­ge­mei­ne Fit­ness ge­stei­gert wer­den. Der gro­ße Vor­teil der kom­ple­xen EMS-Lounge-Me­tho­de liegt da­rin, dass al­le Mus­kel­grup­pen im Rü­cken gleich­zei­tig und so­gar die tief­lie­gen­den Sta­bi­li­sa­ti­ons­mus­keln, die im klas­si­schen Trai­ning nur schwer er­reich­bar sind, an­ge­spro­chen wer­den.

„In­di­vi­du­el­le Be­treu­ung und die per­sön­li­che Bin­dung vom Trai­ner zum Kun­den und um­ge­kehrt liegt uns sehr am Her­zen“, er­zählt Stu­dio­lei­ter Do­mi­nik Reith. „Uns ist es wich­tig, dass wir uns die nö­ti­ge Zeit für je­den Ein­zel­nen neh­men, denn nur so fühlt man sich auch wirk­lich wohl.“Ein aus­ge­bil­de­ter EMS-Per­so­nal-Trai­ner zeigt spe­zi­el­le, auf die in­di­vi­du­el­len Be­dürf­nis­se des Trai­nie­ren­den ab­ge­stimm­te Übun­gen, die be­son­ders ef­fek­tiv sind.

Durch die kur­ze Übungs­zeit eig­net sich das EMS-Loun­geTrai­ning auch gut fur die Mit­tags­pau­se. „Du­sche ist vor­han­den, so­dass die Kun­den sich so­fort wie­der frisch ma­chen und zu­rück zur Ar­beit ge­hen kön­nen“, er­klärt Do­mi­nik Reith.

Wer das Mot­to der EMSLounge – „Das wohl schnells­te Rü­cken­trai­ning der Welt“– selbst tes­ten möch­te, kann dies bei ei­nem kos­ten­lo­sen Pro­be­trai­ning oder bei der Neu­er­öff­nungs­fei­er am 6. und 7. Mai in der EMS-Lounge in Fried­richs­ha­fen, Rhein­stra­ße 1.

FO­TO: MAT­THI­AS SCHOPF

In­ha­be­rin Ste­fa­nie Vo­nier und Stu­dio­lei­ter Do­mi­nik Reith star­ten mit der EMS-Lounge jetzt auch in Fried­richs­ha­fen voll durch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.