Leute

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Sport -

Krach im Deut­schen Tisch­ten­nis-Bund vor der WM in Düs­sel­dorf. Der vier­ma­li­ge Olym­pia-Me­dail­len­ge­win­ner Di­mi­trij Ovt­cha­rov (Fo­to: dpa) ist sau­er dar­über, dass er bei der WM (29. Mai bis 5. Ju­ni) kein Dop­pel spie­len darf. „Nach al­lem, was ich für das Tisch­ten­nis in Deutsch­land schon ge­leis­tet ha­be, kann ich nicht ver­ste­hen, dass ich bei un­se­rer Heim-WM kei­ne zwei­te Me­dail­len­chan­ce be­kom­me und man mich nicht auch mit ei­nem aus­län­di­schen Spit­zen­spie­ler an­tre­ten lässt“, sag­te Deutsch­lands Num­mer eins und Nr. 5 der Welt. „Das trifft mich sehr hart.“Bei WMTur­nie­ren kann ei­ne Na­ti­on in ma­xi­mal drei Dop­peln ver­tre­ten sein. Dass EM-Re­kord­sie­ger Ti­mo Boll mit Chi­nas Welt­rang­lis­ten­ers­tem Ma Long spielt, sei „ei­ne su­per Sa­che“, sag­te der 28-Jäh­ri­ge, nur: „Bei ei­ner HeimWM muss man ver­su­chen, dass Ti­mo und ich so oft und viel wie mög­lich zu se­hen sind.“Ovt­cha­rov hät­te gern mit den Oren­bur­ger Klub­kol­le­gen Jun Mi­zu­ta­ni (Ja­pan) oder Wla­di­mir Sam­so­now (Weiß­russ­land) ge­spielt. Für den DTTB sol­len ne­ben Boll/Ma Patrick Fran­zis­ka und sein dä­ni­scher Mit-Eu­ro­pa­meis­ter Jo­na­than Groth spie­len so­wie ein noch un­be­kann­tes rein deut­sches Duo. (SID)

HSV-Trai­ner Mar­kus Gis­dol

(Fo­to: dpa) be­kommt nach der Su­s­pen­die­rung von drei Pro­fis Ge­gen­wind. Der Coach des ab­stiegs­be­droh­ten Bun­des­li­gis­ten sei „ein fei­ger Dreck­sack“, wird Nochi Ha­ma­sor, Be­ra­ter des aus dem Ham­bur­ger Ka­der ge­flo­ge­nen schwe­di­schen Ex-Na­tio­nal­spie­lers Na­bil Bahoui, in der Zei­tung „Af­ton­bla­det“zi­tiert: „Es scheint so, dass der Trai­ner per­sön­li­che Vor­be­hal­te hat, die nichts mit Fuß­ball zu tun ha­ben.“Gis­dol hat­te Ex-Ka­pi­tän Jo­han Djou­rou, Bahoui und Ash­ton Götz sus­pen­diert. Die Be­ra­ter von Götz sag­ten: „Es gibt kei­ner­lei Grün­de, we­der per­sön­lich noch sport­lich, ihn auf die­se Wei­se zu dis­kre­di­tie­ren und zu de­mü­ti­gen.“Gis­dols Ent­schei­dung sei „nicht hin­nehm­bar“. Der HSV spielt am Sonn­tag im Kel­ler­du­ell ge­gen Mainz. (SID)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.