Bamf räumt Feh­ler ein

Be­hör­de sperrt im Fall Fran­co A. be­tei­lig­te Dol­met­scher

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Erste Seite -

(KNA/dpa) Nach dem Skan­dal um den an­ge­nom­me­nen fin­gier­ten Asyl­an­trag des Bun­des­wehr­of­fi­ziers Fran­co A. hat das Bun­des­amt für Mi­gra­ti­on und Flücht­lin­ge (Bamf) am Frei­tag ers­te Kon­se­quen­zen ge­zo­gen und die be­tei­lig­ten Dol­met­scher für wei­te­re Ein­sät­ze ge­sperrt. Auf Grund­la­ge sei­ner An­hö­rung war dem un­ter Ter­ror­ver­dacht ste­hen­den Sol­da­ten, der sich als sy­ri­scher Flücht­ling hat­te re­gis­trie­ren las­sen, im No­vem­ber 2016 Schutz zu­ge­spro­chen wor­den. Bam­fPrä­si­den­tin Jut­ta Cordt sprach von ei­ner „Fehl­ent­schei­dung, wie sie nicht pas­sie­ren darf “. Die Be­tei­lig­ten hät­ten nicht kor­rekt ge­ar­bei­tet.

Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Ur­su­la von der Ley­en (CDU) räum­te nun eben­falls Feh­ler ein und be­dau­er­te ih­re Pau­schal­kri­tik an den Füh­rungs­kräf­ten. An ih­rer Äu­ße­rung, es ge­be bei der Bun­des­wehr „ein Hal­tungs­pro­blem“und „Füh­rungs­schwä­che“hält sie aber fest.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.