Tho­mas de Mai­ziè­re ver­tei­digt in Tutt­lin­gen sei­nen Leit­kul­tur-Vor­stoß

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Wir Im Süden - FO­TO: CHRISTIAN GERARDS

Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Tho­mas de Mai­ziè­re (CDU) hat sei­nen Vor­stoß zur Leit­kul­tur am Wo­che­n­en­de ver­tei­digt. „Ich wuss­te schon, dass das ei­ne De­bat­te aus­löst. Ich woll­te die­se auch aus­lö­sen“, sag­te er am Sams­tag beim Blau­licht­tag in Tutt­lin­gen. „Ich ha­be aus­drück­lich ge­schrie­ben, dass das kei­ne Vor­schrift ist. Aber es steht uns gut zu Ge­sicht, dass wir das tun.“Dass die De­bat­te nun ge­führt wer­de, emp­fin­de er als rich­tig. Die Glo­ba­li­sie­rung, die An­zahl der Flücht­lin­ge, die ver­än­der­te Si­cher­heits­la­ge wür­den die Fra­gen auf­wer­fen, „wer wir sind, was uns wich­tig ist und was Deutsch ist im Ver­hält­nis zu Fran­zo­sen, En­g­län­dern oder Ita­lie­nern“. Bei der Re­kru­tie­rung von neu­en Kräf­ten für die ver­schie­de­nen Ein­satz­kräf­te sprach sich de Mai­ziè­re da­für aus, Mi­gran­ten an­zu­wer­ben, den An­teil der Frau­en zu er­hö­hen und für Sei­ten­ein­stei­ger at­trak­ti­ver zu sein. Beim Tech­ni­schen Hilfs­werk, für das das In­nen­mi­nis­te­ri­um ver­ant­wort­lich ist, sei die Al­ters­gren­ze her­ab­ge­setzt. Auch Wech­sel müss­ten mög­lich sein: „Wenn ei­ner aus Tutt­lin­gen kommt und in Ham­burg stu­diert, dann muss man ihm ei­nen Weg er­öff­nen, dass er in Ham­burg auch zur Feu­er­wehr ge­hen kann, oh­ne dass die Tutt­lin­ger sau­er sind.“(cg)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.