Ser­bi­en er­laubt Ge­den­ken an Do­n­au­schwa­ben

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Nachrichten & Hintergrund -

BEL­GRAD (dpa) - Jahr­zehn­te­lang wur­de das The­ma tot­ge­schwie­gen, jetzt er­laubt Ser­bi­en das Ge­den­ken an Hun­dert­tau­sen­de ver­trie­be­ne Deut­sche nach dem Zwei­ten Welt­krieg. Der ser­bi­sche Re­gie­rungs­chef Aleksan­dar Vu­cic weih­te am Wo­che­n­en­de in der Ge­mein­de Jarek nörd­lich der Stadt No­vi Sad ei­ne Ge­denk­stät­te für die ver­trie­be­nen und er­mor­de­ten Do­n­au­schwa­ben ein. Der frü­he­re Frei­bur­ger Erz­bi­schof und Vor­sit­zen­de der Deut­schen Bi­schofs­kon­fe­renz, Ro­bert Zol­litsch, des­sen Ver­wand­te dort er­mor­det wur­den und der als Kind nach Deutsch­land ge­flo­hen war, sag­te: „Jah­re­lang ha­ben wir Do­n­au­schwa­ben auf die­sen Tag ge­war­tet.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.