La­ge für Sa­lem spitzt sich zu - FV Wa­Re si­chert Klas­sen­er­halt

31. Spiel­tag Fuß­ball-Lan­des­li­ga Süd­ba­den III

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - RegionalSport - - To­re: 0:1 (13. Ei­gen­tor)SR: Boh­rer (Eh­ren­kir­chen) - Zu­schau­er: 160 - – To­re: 0:1 (7.) Hoh­mann, 0:2 (36.) Mauch, 1:2 (58./FE) Bütt­ner, 2:2 (90.) Schei­deck - SR: Lit­terst (Rie­l­asin­gen) - Zu­schau­er: 160 To­re: 1:0 Oss­wald (17.), 2:0 Mül­ler (35.), 3:0 Fisch

- Durch ei­ne 0:1Heim­nie­der­la­ge ge­gen den FC Scho­nach hat sich die La­ge im Ab­stiegs­kampf für den FC Rot-Weiß Sa­lem wei­ter zu­ge­spitzt. Der SC Mark­dorf brach­te vom Aus­wärts­spiel bei der SG Det­tin­gen/Din­gels­dorf ei­nen am Sai­son­en­de vi­el­leicht noch äu­ßerst wert­vol­len Punkt mit. Der FV Wa­Re hat den Klas­sen­er­halt nach dem 4:2Heim­sieg ge­gen den FC Gut­ma­din­gen si­cher. Auch die Spvgg FAL kann trotz ei­ner Heim­nie­der­la­ge ge­gen den VfR Stockach nur rein theo­re­tisch noch ab­stei­gen.

FC Rot-Weiß Sa­lem - FC Scho­nach 0:1 (0:1)

Von Be­ginn an stand die Par­tie un­ter ei­nem schlech­ten Stern für die Ein­hei­mi­schen. Be­reits in der 3. Mi­nu­te muss­te der Kopf der Sa­le­mer Mann­schaft, Ab­wehr­chef Hen­ning Brö­ski, ver­let­zungs­be­dingt aus­ge­wech­selt wer­den.

In der 12. Mi­nu­te wur­de es noch bit­te­rer für die Ein­hei­mi­schen. Gäs­testür­mer Wöl­f­le hat­te sich an der Au­ßen­li­nie durch­ge­setzt, schlug dann ei­nen ver­korks­ten und an sich harm­lo­sen Ball in die Mit­te und ein Sa­le­mer In­nen­ver­tei­di­ger schob nach ei­nem Black­out den Ball ins ei­ge­ne Ge­häu­se. In der Fol­ge ver­wal­te­te ei­ne harm­lo­se Scho­nach­er Elf ge­gen noch harm­lo­se­re Haus­her­ren die 1:0-Pau­sen­füh­rung.

Auch im zwei­ten Durch­gang be­ka­men die Zu­schau­er nur Lan­des­li­ga-Ma­ger­kost zu se­hen. Ein Auf­bäu­men der Schloss­see­trup­pe wie in den ver­gan­ge­nen Spie­len war mit Aus­nah­me der Schluss­mi­nu­ten an die­sem Ta­ge nicht zu er­ken­nen. Die Gäs­te wa­ren bis zur 75. Mi­nu­te nie­mals in Ge­fahr den Aus­gleich zu kas­sie­ren und hat­ten dann selbst ih­re ein­zi­ge und hoch­ka­rä­tigs­te Chan­ce der ge­sam­ten Par­tie, als Pas­sa­rel­la völ­lig frei­ste­hend am glän­zend re­agie­ren­den Heim­tor­wart Liv­gö­cmen schei­ter­te. Sie­ben Mi­nu­ten spä­ter dann auch die eben­falls nur ein­zig nen­nens­wer­te Chan­ce für die Linz­gau­er, als Pas­qua­le aus 18 Me­tern das Leder an das Lat­ten­kreuz des Auf­stei­gers häm­mer­te.

Die Rot-Wei­ßen be­müh­ten sich in der Schluss­pha­se red­lich, we­nigs­tens noch ei­nen Zäh­ler zu er­gat­tern. Auch trotz des mit­stür­men­dem Tor­hü­ters Liv­gö­cmen blie­ben die­se Be­mü­hun­gen in ei­nem Spiel, das ei­gent­lich kei­nen Sie­ger ver­dient hat­te, ver­sagt.

SG Det­tin­gen/Din­gels­dorf – SC Mark­dorf 2:2 (0:2)

- Zwei völ­lig un­ter­schied­li­che Hälf­ten be­ka­men die Zu­schau­er beim Kel­ler­du­ell zu se­hen. In der ers­ten Hälf­te wa­ren es klar die Gäs­te, die den Ton an­ga­ben und die SG hät­te sich nicht be­schwe­ren kön­nen, wenn der Rück­stand zur Pau­se hö­her aus­ge­fal­len wä­re. Be­reits in der 7. Mi­nu­te er­ziel­te der Tor­ga­rant des SC, Hoh­mann, das 0:1. Im Straf­raum an­ge­spielt, be­haup­te­te er den Ball ge­gen meh­re­re SG’ler und schob eis­kalt ein. Die Gäs­te mach­ten die Räu­me eng, die SG zu vie­le Feh­ler und war vor al­lem bei den zwei­ten Bäl­len nicht prä­sent. In der 36. Mi­nu­te glänz­te Hoh­mann dies­mal als Vor­be­rei­ter, als er den Ball von der Grund­li­nie ins Zen­trum brach­te, wo Mauch nur noch den Fuß hin­hal­ten muss­te.

In der 55. Mi­nu­te wur­de Bütt­ner frei­ge­spielt, leg­te auf Daub ab, die­ser schei­ter­te je­doch knapp am gut re­agie­ren­den Mark­dor­fer Tor­wart Koch. Nur drei Mi­nu­ten spä­ter drang Berg mit Tem­po in den Straf­raum ein und wur­de un­sanft zu Fall ge­bracht. Den fäl­li­gen Straf­stoß ver­wan­del­te Bütt­ner si­cher zum An­schluss­tref­fer. Er­neut drei Mi­nu­ten spä­ter traf Birs­ner per Kopf­ball nach Ott-Frei­stoß nur den Pfos­ten. Die Haus­her­ren mach­ten wei­ter Druck. In der 80. Mi­nu­te hat­te die SG den Ju­bel­schrei schon auf den Lip­pen, als der Ball nach ei­ner Flan­ke von Daub und Kopf­ball von Ki­en­ba­cher von Schie­deck ins Tor bug­siert wur­de, der Schieds­rich­ter je­doch auf Foul am Tor­wart ent­schied. In der 88. Mi­nu­te ver­hin­der­te Küp­per im Tor der SG mit ei­ner klas­se Pa­ra­de die Vor­ent­schei­dung. Statt­des­sen er­ziel­te Schei­deck mit dem Kopf nach ei­ner Ecke in der 90. Mi­nu­te den ver­dien­ten Aus­gleich.(sb)

FV Wal­berts­wei­ler/Ren­gets­wei­ler - FC Gut­ma­din­gen 4:2 (3:0)

-

- In ei­ner eher schlech­ten Lan­des­li­ga-Be­geg­nung woll­te die Heim­mann­schaft die noch feh­len­den Punk­te zum si­che­ren Klas­sen­er­halt ho­len. Vor rund 100 Zu­schau­ern star­te­ten bei­de Mann­schaf­ten mit vie­len Feh­lern im Spiel­auf­bau. Nach 17 Mi­nu­ten ging dann der FV Wa­Re durch Oss­wald in Füh­rung. Die Heim­elf hat­te das Spiel im Griff und Mül­ler er­höh­te nach Flan­ke von Stro­bel in der 35. Mi­nu­te auf 2:0. Nur zwei Mi­nu­ten spä­ter war es Fi­scher, der frei vor dem Gäs­te­tor stand und auf 3:0 er­höh­te. In der 59. Mi­nu­te wur­de Oss­wald im Straf­raum ge­foult. Der sonst si­che­re Schüt­ze Herbst lief an und Gäs­te­tor­hü­ter Küss­ner pa­rier­te. In der 68. Mi­nu­te er­ziehl­te dann Roth nach ei­ner schö­nen Flan­ke von Herbst das 4:0. Jetzt soll­te das Spiel ge­lau­fen sein. Doch die Gäs­te ver­kürz­ten in der 81. Mi­nu­te durch Kru­ken­berg auf 4:1. Die Heim­elf stell­te das Fuß­ball spie­len nun kom­plett ein. Huber kam in der 84. Mi­nu­te frei zum Kopf­ball und er­ziel­te den 4:2-End­stand.

Spvgg FAL - VfR Stockach 1:2 (1:2)

-

- - Kaum war das Spiel an­ge­pfif­fen, nutz­te der VfR Stockach die ers­te Ge­le­gen­heit, um durch Hen­kel in Füh­rung zu ge­hen. Nun wur­de die Mann­schaft von Trai­ner Christian Bel­ger lang­sam wach. Be­lohnt wur­de die­se Pha­se durch den 1:1-Aus­gleich. Wie­der ein­mal war es der Win­ter­neu­zu­gang Patric Sche­rer, der den Ball im kur­zen Eck des Gäs­te­tor­hü­ters ver­sorg­te. Nach ei­ner Un­stim­mig­keit in er FAL-Hin­ter­mann­schaft traf wie­der­um Hen­kel zum 1:2-Halb­zeit­stand. Zu­rück aus der Pau­se mach­te die SpVgg das Spiel. Stockach wur­de nur noch durch Kon­ter ge­fähr­lich. Den Haus­her­ren ge­lang es je­doch nicht, die Über­le­gen­heit auf dem Platz kon­se­quent zu En­de zu spie­len. FAL war auch in den rest­li­chen Mi­nu­ten stets vor dem geg­ne­ri­schen Tor prä­sent, nutz­te sei­ne Chan­cen je­doch nicht. Es blieb beim 1:2 für den VfR Stockach, wo­bei ein Re­mis das ge­rech­te­re Er­geb­nis ge­we­sen wä­re.

FO­TO: BODON

Fa­bi­an Roth (links) vom FV Wal­berts­wei­ler/Ren­gets­wei­ler tanzt den Gut­ma­din­ger Ab­wehr­spie­ler Mar­cel Huber aus. Wa­Re ge­wann 4:2 ge­gen das Schluss­licht und hat den Klas­sen­er­halt da­mit si­cher.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.