Dar­auf ein Schlück­chen

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Sport -

Pe­ter Gu­lacsi

um die Num­mer 1 kämp­fen. Laut der „Bild“ste­hen beim Auf­stei­ger ins­ge­samt 40 Mil­lio­nen Eu­ro aus dem Braus­e­im­pe­ri­um von be­reit, um die Mann­schaft für die Kö­nigs­klas­se auf­zu­rüs­ten. Ob die sport­lich qua­li­fi­zier­ten Leip­zi­ger aber über­haupt im Eu­ro­pa­po­kal spie­len dür­fen, ist nach wie vor of­fen. Red Bull, Ei­gen­tü­mer von RB Leip­zig, ist beim de­si­gnier­ten ös­ter­rei­chi­schen Meis­ter Red Bull Salz­burg min­des­tens Haupt­spon­sor, wo­mög­lich aber auch mehr. Soll­te das so sein, dürf­te nur ein Red-Bul­lClub eu­ro­pä­isch spie­len. Die UE­FA will nach Sai­son­en­de prü­fen, ob In­ter­es­sen­kon­flik­te oder ähn­li­ches vor­lie­gen könn­ten.

Di­di Ma­te­schitz

hin­ter­ein­an­der ge­won­nen, doch der Ab­stieg stand ei­gent­lich schon seit der Win­ter­pau­se mehr oder we­ni­ger fest. Wes­halb die Ent­täu­schung auch „nicht so groß“sei, wie Ka­pi­tän

sag­te.

Aytac Su­lu

Nicht ganz so vie­le Sym­pa­thie­punk­te bei ih­ren Fans sam­mel­ten am Sams­tag die Glad­ba­cher. Wäh­rend des 1:1 ge­gen den FC Augs­burg – der Ex-Fug­ger­städ­ter An­dré Hahn traf für die Nie­der­rhei­ner in der fünf­ten Mi­nu­te der Nach­spiel­zeit – blieb es über wei­te Stre­cken recht still im Sta­di­on. Die Ul­tras re­agier­ten auf ei­ne von ei­ner Rei­ni­gungs­fir­ma zer­stör­ten Cho­reo­gra­fie wäh­rend des ver­lo­re­nen DFB-Po­kal­halb­fi­na­les mit ei­nem Stim­mungs­boy­kott, der größ­ten­teils ein­ge­hal­ten wur­de. Wor­auf Spie­ler und Bos­se eher un­lo­cker re­agier­ten. „Bei so kom­pli­zier­ten Spie­len wün­sche ich mir, dass dann von den Fans mehr kommt. Die hät­ten wir heu­te ge­braucht“, sag­te Tor­wart

„Wenn man von den ei­ge­nen Fans für ei­ne Pan­ne, für die man gar nichts kann, ab­ge­straft wird, ist das un­heim­lich scha­de“, so Ma­na­ger Ei­ne ganz ei­ge­ne Sicht der Din­ge hat­te

„Mit Pfif­fen hilfst du hier nie­man­dem. Dann sol­len die Leu­te lie­ber Brat­wurst es­sen ge­hen“, sag­te er.

Yann Som­mer. Max Eberl. Kra­mer. Ha­vertz Kit­tel Christoph

Le­ver­ku­sen kann nach dem 1:1 beim FC In­gol­stadt – der 17-jäh­ri­ge

glich in der 78. Mi­nu­te die Füh­rung der Ober­bay­ern durch

(73.) aus – im­mer­hin nicht mehr auf ei­nen di­rek­ten Ab­stiegs­platz fal­len. Den be­legt wei­ter In­gol­stadt. Bay­er-Sport­di­rek­tor

trank dar­auf ei­ne Wil­li­ams-Bir­ne mit FCI-Prä­si­dent „Das hat­te ich ihm ver­spro­chen und das tut nach so ei­nem Spiel auch mal gut“, sag­te Völ­ler der „Bild am Sonn­tag“. Trin­ken kann man auch im Ab­stiegs­kampf.

Kai Son­ny Ru­di Völ­ler Pe­ter Jack­werth.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.