Si­cher auf Kurs

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Nachrichten & Hintergrund - Von In­ge Gün­ther po­li­tik@schwa­ebi­sche.de

Mit Be­dacht ist Frank-Wal­ter St­ein­mei­er in Is­ra­el durch po­li­ti­sche Un­tie­fen ge­steu­ert. Er hat Kurs ge­hal­ten, ohne Ben­ja­min Ne­tan­ja­hu zu dü­pie­ren und ohne je­ne Prot­ago­nis­ten der Zi­vil­ge­sell­schaft im Stich zu las­sen, die als Nest­be­schmut­zer ab­ge­tan wer­den.

Er hat sich da­bei we­der Ver­wei­se auf „völ­ker­recht­li­che Sied­ler­ak­ti­vi­tä­ten“ver­knif­fen, noch Kri­tik an Ne­tan­ja­hus Aus­la­dung von Sig­mar Ga­b­ri­el, weil der auf sei­nem Tref­fen mit Brea­king the Si­lence be­stand. All dies hat St­ein­mei­er in so­viel Wert­schät­zung für die is­rae­li­sche De­mo­kra­tie und in deut­sche De­mut an­ge­sichts der NS-Ver­gan­gen­heit ein­ge­packt, dass selbst Ne­tan­ja­hu nicht wi­der­spre­chen moch­te.

Das deutsch-is­rae­li­sche Ver­hält­nis ist wie­der im Lot. St­ein­mei­ers Re­de in der He­bräi­schen Uni­ver­si­tät ver­dient auch in der deut­schen De­bat­te Ge­hör. Zum Bei­spiel der Satz: „Sprech­ver­bo­te hel­fen nicht beim Ver­ste­hen.“Vor Kam­pa­gnen zu ku­schen, die ei­ne Ab­sa­ge von Ver­an­stal­tun­gen zum The­ma „fünf­zig Jah­re is­rae­li­sche Be­sat­zung“er­zwan­gen, steht im Wi­der­spruch da­zu. Pro Is­ra­el zu sein, heißt eben nicht, sich voll und ganz der Je­ru­sa­le­mer Re­gie­rungs­li­nie an­zu­pas­sen. St­ein­mei­er hat eben vor­ge­macht, dass es an­ders geht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.