Ni­ko­tin­pflas­ter nicht un­be­grenzt ein­setzt­bar

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Gesundheit -

(dpa) - Ni­ko­tin­pflas­ter hel­fen man­chen Men­schen mit dem Rau­chen auf­zu­hö­ren. Spä­tes­tens nach drei Mo­na­ten soll­te die Er­satz­the­ra­pie aber en­den, er­klärt die Zeit­schrift „Se­nio­ren“. Die Pflas­ter däm­men ty­pi­sche Ent­zugs­er­schei­nun­gen wie Schlaf­stö­run­gen, Ap­pe­tit und Un­ru­he ein. Es gibt sie in un­ter­schied­li­chen Do­sie­run­gen. Wer mit dem Rau­chen auf­hört, kann mit ei­ner hö­he­ren Do­sie­rung be­gin­nen und nach ein paar Wo­chen auf ei­ne ge­rin­ge­re um­stei­gen. Wer Herz­pro­ble­me oder wei­te­re Er­kran­kun­gen hat, soll­te die An­wen­dung des Pflas­ters mit dem Arzt be­spre­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.