Würt­tem­ber­gi­scher Yacht-Club do­mi­niert am See

J70-Re­gat­ta in Fried­richs­ha­fen: Team um Klaus Diesch setzt sich durch – Platz zwei für Den­nis Mehling

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Lokalsport -

(sz) - Gleich zwei Teams des gast­ge­ben­den Würt­tem­ber­gi­schen Yacht-Clubs sind beim zwei­ten Lauf der Bo­den­see­meis­ter­schaft 2017 der J70-Klas­se – die „Lake Con­stan­ce Batt­le, Vol. 2“– ganz oben auf dem Trepp­chen ge­stan­den. Das Team Klaus Diesch, Patrick Eg­ger, Ma­ri­us Bock und Fe­lix Diesch ge­wann vor der Cr­ew Den­nis und Ke­vin Meh­lig, Yan­nick Haf­ner und Max Bäur­le. 26 Teams wa­ren am Wo­che­n­en­de am Start.

Wett­fahrt­lei­ter Con­rad Reb­holz konn­te laut Pres­se­be­richt al­le zwölf vor­ge­se­he­nen Ren­nen se­geln las­sen. Zwei kur­ze Läu­fe wur­den am Sams­tag­mit­tag bei zwei Be­aufort aus Nord bis Nord­ost ge­se­gelt, ehe sechs wei­te­re Wett­fahr­ten bei auf­le­ben­dem West­wind (bis zu fünf Be­aufort) an die­sem Tag ab­sol­viert wur­den. Vier wei­te­re Läu­fe folg­ten am Sonn­tag­mit­tag, so dass früh­zei­tig das kom­plet­te Pro­gramm ge­se­gelt war. Wind ist den Seg­lern wich­ti­ger als schö­nes Wet­ter – und so nah­men die knapp über 100 Seg­le­rin­nen und Seg­ler den kal­ten Re­gen in Kauf.

Holp­ri­ger Auf­takt

Der Auf­takt war für das Team von Klaus Diesch auf der „Mo­thership“des WYC et­was holp­rig. „Am An­fang muss­ten wir uns noch ein­ge­wöh­nen“, so Diesch über den zwölf­ten Platz im ers­ten Lauf. „Aber bei mehr Wind sind wir dann im­mer schnel­ler ge­wor­den. Je mehr Druck in den Se­geln war, um­so bes­ser sind wir zu­recht ge­kom­men“, sag­te er.

„Die Starts hät­ten vor al­lem bes­ser ge­hen kön­nen“, ana­ly­sier­te er ei­nen Schwach­punkt, „aber ir­gend­wie sind wir dann im­mer wie­der ganz gut durchs Feld ge­kom­men – vor al­lem dank der si­che­ren tak­ti­schen An­sa­gen von Fe­lix.“Vor­scho­ter Patrick Ag­ge­ler hat­te ei­ne Platz­wun­de an der Au­gen­braue er­lit­ten, als ihn der Ge­na­cker-Schä­kel am Sams­tag ge­trof­fen hat­te. Mit ei­nem Pflas­ter über dem Au­ge konn­te Ag­ge­ler aber wei­ter se­geln.

Mit zwei Wett­fahrt­sie­gen am Sonn­tag (und ei­nem am Sams­tag­abend) kam Dieschs „Mo­thership“Cr­ew am En­de auf 28 Punk­te (bei drei Strei­chern) – und da­mit sie­ben Zäh­ler we­ni­ger als die Ver­fol­ger um Den­nis Meh­lig. Mit eben­falls drei ers­ten Plät­zen, aber ins­ge­samt 33 Punk­ten hat­te auch das Meh­lig-Team noch ei­nen kla­ren Vor­sprung auf die dritt­plat­zier­ten Schwei­zer. Auf Rang vier se­gel­te das zwei­te Schwei­zer Team um Steu­er­mann Urs Old­a­ni vom YC Zug, Fünf­te wur­den die der­zei­ti­gen Spit­zen­rei­ter der 2. Se­gelBun­des­li­ga, die Seg­ler um den jun­gen Kon­stan­zer Fe­lix Schrim­per.

Auf Rang sechs kam das drit­te Team des WYC: Mar­vin Frisch, Lu­kas Am­mon, Tho­mas Stem­mer und Jo­han­nes Schef­fold auf der „Led Zep­pe­lin“, dem Club­schiff des Würt­tem­ber­gi­schen Yacht-Club. WYC-Prä­si­dent Os­wald Frei­vo­gel ist „mäch­tig stolz“auf die Leis­tung der WYCC­r­ews: „Trotz Re­gen und Käl­te war es ein super Tag für das gan­ze J70Team“, sag­te er und be­dank­te sich vor al­lem bei der Wett­fahrt­lei­tung, de­ren Chef sei­nen Ge­burts­tag auf dem Start­schiff ver­bracht hat­te. „Con­rad Reb­holz hat mit gro­ßer Sou­ve­rä­ni­tät zwölf aus­ge­zeich­ne­te Wett­fahr­ten ge­lei­tet.“

Auch WYC-Re­gat­taob­mann Gün­ther Wid­mer ist froh, dass al­le zwölf Wett­fahr­ten über die Büh­ne gin­gen: „Ver­gan­ge­nes Jahr hat­ten wir nur Flau­te bei die­ser Re­gat­ta. Über den Wind kön­nen wir uns dies­mal wirk­lich nicht be­schwe­ren!“

In der Ge­samt­wer­tung der Bo­den­see­meis­ter­schaft der J70-Klas­se – bei der das Boot, nicht der Steu­er­mann ge­wer­tet wird – führt nach zwei von fünf Läu­fen nun klar die „Mo­thership“des Würt­tem­ber­gi­schen Yacht-Club.

FO­TO: PR

Die „Mo­thership“des WYC führt das Feld der 26 J70-Yach­ten an. Klaus Diesch, Patrick Eg­ger, Ma­ri­us Bock und Fe­lix Diesch vom gast­ge­ben­den Würt­tem­ber­gi­schen Yacht-Club ge­win­nen nach zwölf Wett­fahr­ten die „Lake Con­stan­ce Batt­le, Vol. 2“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.