Nor­we­ger ist die Ent­de­ckung der Sai­son

Vol­ley­ball: Die „Schwä­bi­sche Zei­tung“be­wer­tet die Leis­tung der VfB-Spie­ler

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Lokalsport - Von Gi­u­sep­pe Tor­re­man­te

- Die meis­ten Vol­ley­bal­ler des VfB ha­ben Fried­richs­ha­fen ver­las­sen, um sich mit ih­ren Na­tio­nal­mann­schaf­ten auf die kom­men­den Auf­ga­ben vor­zu­be­rei­ten. Die Häf­ler hol­ten un­ter ih­rem neu­en Trai­ner Vi­tal Heynen na­tio­nal Su­per­cup und DVV-Po­kal. Im Fi­na­le um die deut­sche Meis­ter­schaft ver­lor der VfB ge­gen Berlin mit 1:2. Die Schwä­bi­sche Zei­tung be­wer­tet die Leis­tung der ein­zel­nen Spie­ler und des neu­en Trai­ners.

Si­mon Ti­scher, Zu­spie­ler:

Der Ka­pi­tän blickt auf ei­ne gu­te Sai­son zu­rück. Er ist beim VfB ei­ne fes­te Grö­ße und zählt zu den bes­ten Zu­spie­lern in Eu­ro­pa.

To­mas Ko­ci­an, Zu­spie­ler:

Der 29Jäh­ri­ge hat un­ter Vi­tal Heynen ei­nen Sprung nach vor­ne ge­macht und fühlt sich in Fried­richs­ha­fen sehr wohl. Die vie­len Spiel­ein­sät­ze, auch von Be­ginn an, ha­ben sein Selbst­ver­trau­en ge­stärkt. In der kom­men­den Sai­son wird er für das Team noch wert­vol­ler.

Michal Fin­ger, Dia­go­nal­an­grei­fer:

Spiel­te ei­ne star­ke Sai­son, glänz­te in vie­len Spie­len. In den Fi­nal-Play­offs zeig­te er in der ers­ten Par­tie ei­ne über­ra­gen­de Leis­tung. Da­nach war er nicht mehr so ef­fek­tiv. Ver­lässt den VfB.

Da­ni­el Ma­le­scha, Dia­go­nal­an­grei­fer:

Be­gann Im Ok­to­ber 2016 sehr stark, hat­te dann ei­ni­ge Pro­ble­me, ist aber ein Roh­dia­mant, den der VfB an sich ge­bun­den hat. Wird in der neu­en Spiel­zeit ei­nen Sprung nach vor­ne ma­chen.

To­mas Rous­seaux, Au­ßen­an­grei­fer:

Der sym­pa­thi­sche Bel­gi­er, der im­mer gut ge­launt ist, hat­te gu­te und we­ni­ger gu­te Mo­men­te. Sei­ne Leis­tung war nicht kon­stant. Ver­lässt den VfB mit un­be­kann­tem Ziel.

Ar­min Muste­da­no­vic, Au­ßen­an­grei­fer:

Der Bos­ni­er bleibt sei­ner Li­nie treu und ver­lässt nach nur ei­nem Jahr den Ver­ein. Er zeig­te ganz star­ke Spie­le, wie im DVV-Po­kal­fi­na­le in Mann­heim, konn­te aber nicht durch­weg über­zeu­gen.

At­ha­na­si­os Pro­tops­al­tis, Au­ßen­an­grei­fer:

Der klei­ne Grie­che war oft ganz groß. Vor al­lem in der Block­ar­beit und mit sei­nen Lobs über­rasch­te er im­mer wie­der die Geg­ner. Ge­gen En­de der Sai­son war er in der An­nah­me sehr stark, im An­griff nicht mehr so wir­kungs­voll. Er wird sich in der neu­en Sai­son neue Tricks ein­fal­len las­sen müs­sen.

Da­vid Sos­sen­hei­mer, Au­ßen­an­grei­fer:

Er ist der Mann, auf den Trai­ner Vi­tal Heynen auch in der neu­en Sai­son setzt. Er bringt al­les mit, was ein gu­ter Vol­ley­bal­ler ha­ben muss. In der neu­en Spiel­zeit wird er si­cher­lich zu ei­nem Füh­rungs­spie­ler her­an­rei­fen.

Andre­as Tak­vam, Mit­tel­blo­cker:

Er ist die Ent­de­ckung der ver­gan­ge­nen Vol­ley­ball­sai­son und des­halb sind vie­le Mann­schaf­ten aus dem Aus­land auf ihn auf­merk­sam ge­wor­den. Nach letz­ten In­for­ma­tio­nen der SZ bleibt er in Fried­richs­ha­fen. Das wä­re für die Häf­ler ei­ne sehr gu­te Nach­richt.

Ge­org Klein, Mit­tel­blo­cker:

Der 25Jäh­ri­ge spiel­te so­li­de, in en­gen Spie­len fehl­te ihm oft im An­griff die Durch­schlags­kraft. Er kann trotz­dem auf ei­ne or­dent­li­che Sai­son zu­rück­bli­cken. Der in Leip­zig ge­bo­re­ne Klein wird den VfB ver­las­sen.

Jakob Günt­hör, Mit­tel­blo­cker:

Er hat­te mehr Spiel­zei­ten als un­ter Ste­li­an Mo­cu­les­cu und zeig­te bei sei­nen Ein­sät­zen, dass man auf ihn zäh­len kann. Jakob Günt­hör ist ein Te­am­play­er, dem die Zu­kunft ge­hört.

Auch wenn er nach dem ver­lo­re­nen Fi­na­le ge­gen­über der „Schwä­bi­schen Zei­tung“sehr wort­karg war, so ist der 28-Jäh­ri­ge auf sei­ner Po­si­ti­on ei­ne Bank. Die Fans dür­fen sich auch

Mar­kus Steu­er­wald, Li­be­ro:

kom­men­de Sai­son auf ih­ren Pu­bli­kums­lieb­ling freu­en.

Thi­lo Späth-West­er­holt, Li­be­ro:

Der 29-Jäh­ri­ge ist ein gro­ßer Mo­ti­va­tor, auch wenn er nicht so oft zum Ein­satz kam. Er spielt so­li­de und ist ein Te­am­play­er.

Trai­ner Vi­tal Heynen:

Der Bel­gi­er, der in Fried­richs­ha­fen vie­le ver­zückt hat, über­zeug­te nicht nur durch die sport­li­chen Er­fol­ge. Er hat in­ner­halb kur­zer Zeit ei­ne star­ke Mann­schaft for­miert, die sich in Eu­ro­pa ei­nen Na­men ge­macht hat. Für den VfB ist es gut, dass Vi­tal Heynen sei­nen Zwei­jah­res­ver­trag er­füllt. Bes­ser wä­re es, wenn er län­ger­fris­tig ge­bun­den wür­de, denn so­wohl sei­ne Per­son als auch die Art und Wei­se, wie die Mann­schaft Vol­ley­ball spielt, kom­men bei den Fans sehr gut an.

FO­TO: GÜN­TER KRAM

Mit­tel­blo­cker Andre­as Tak­vam hat vie­le star­ke Mo­men­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.