Trau­er um DJ Ro­bert Mi­les

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Journal -

(dpa) - Der für sei­ne Hits „Child­ren“und „One and One“be­kann­te DJ Ro­bert Mi­les ist tot. Nach ei­ner schwe­ren Krebs­er­kran­kung ist der Mu­si­ker Di­ens­tag­nacht ge­stor­ben, wie ein Spre­cher von Mi­les’ Ra­dio Open­lab mit Sitz in Ibi­za am Mitt­woch be­stä­tig­te. Mi­les, ge­bür­tig als Ro­ber­to Con­ci­na, wur­de 47 Jah­re alt. Die Elek­tro-Sze­ne re­agier­te mit Be­stür­zung auf die Nach­richt.

Der Künst­ler wur­de in der Schweiz als Sohn von Ita­lie­nern ge­bo­ren, wuchs aber in der Hei­mat sei­ner El­tern auf und leb­te zu­letzt auf Ibi­za. Mit „Child­ren“, das 1994 auf den Markt kam, brach­te er al­le Welt zum Tan­zen: Ihm ge­lang mit dem Track sein in­ter­na­tio­na­ler Durch­bruch, die Sing­le ver­kauf­te sich fünf Mil­lio­nen Mal und hielt sich 13 Wo­chen lang auf Platz eins der Eu­roTop-100-Charts. 1997 wur­de Mi­les als bes­ter in­ter­na­tio­na­ler New­co­mer mit ei­nem Brit Award aus­ge­zeich­net. Er ar­bei­te­te nicht nur als Kom­po­nist, Pro­du­zent und DJ, son­dern zu­letzt auch als Ra­dio­ma­cher. Er grün­de­te Open­lab 2013.

AN­ZEI­GE

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.