Hel­den­haft auf­ge­näht

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Sport - Von Joa­chim Lin­din­ger

Tri­kot­tausch beim Eis­ho­ckey? Klei­der­schrän­ke auf Ku­fen oben­rum dress­frei? Gibt es nicht bei der Welt­meis­ter­schaft 2017. Kann es nicht ge­ben – je­der Ak­teur näm­lich hat ex­akt zwei Leib­chen zur Ver­fü­gung: ei­nes im Heim­de­sign, eins in den Aus­wärts­far­ben, al­le al­ler­dings vol­ler Auf­nä­her. Die wol­len, man ahnt es, auf­ge­näht sein. Von Hand.

Da kommt Ar­no En­de ins Spiel, da braucht’s ei­nen Ex­kurs in die hö­he­re Ma­the­ma­tik. Acht Mann­schaf­ten bil­den in Köln die Vor­run­den­grup­pe A, mel­den darf ei­ne Mann­schaft 25 Cracks. Macht 200 Heim-, macht 200 Aus­wärtstrikots. Macht acht fin­ger­fer­ti­ge Nä­he­rin­nen, die un­ter der Re­gie von Herrn En­de je­weils 50 Jer­seys mit Rü­cken­num­mern, Spon­so­ren­lo­gos, Welt­ver­bands­schrift­zug und, und, und ... ver­se­hen. Zwei Wo­chen vor dem ers­ten Bul­ly ha­ben sie ihr Werk be­gon­nen, tap­fer ge­schnei­dert wur­de in der Kel­le­re­ta­ge der Lan­xess-Are­na. Und ge­schwie­gen.

Ge­schwie­gen (man hät­te die be­rühm­te Steck­na­del fal­len hö­ren kön­nen), weil Meis­ter En­de und sei­ne Da­men mit die Ers­ten wa­ren, die Na­men kann­ten. Na­men, Auf­ge­bo­te, Här­te­fäl­le. Wer auf­näht, weiß vor­her, dass Trai­ner X Stür­mer Y no­mi­niert hat, Ver­tei­di­ger Z aber in Last-mi­nu­te-Ur­laub ent­ließ. Wer auf­näht – das „Y“auf den Stür­mer-Tri­kot­rü­cken –, ist Ge­heim­nis­trä­ger. Welch Bür­de, mit die­sem Wis­sen ge­zielt Na­del­sti­che zu set­zen.

Sie wur­de ge­tra­gen. Klag­los. Tief un­ten in der Lan­xess-Are­na, dort, wo die wah­ren Hel­din­nen die­ser WM de­ren Fä­den in der Hand hiel­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.