Va­ri­an­te II – In­ves­tie­ren

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Nachrichten & Hintergrund -

Wenn im Ver­gleich zu den ver­gan­ge­nen Jahr­zehn­ten ge­nug Geld vor­han­den ist, könn­te man die ent­stan­de­nen Lö­cher stop­fen. Die Fol­gen der Spar­po­li­tik sind ja über­all zu be­sich­ti­gen: Es feh­len Leh­rer und Leh­re­rin­nen, Po­li­zei­be­am­te und An­ge­stell­te in den Bür­ger­äm­tern. In Stadt­stra­ßen klaf­fen Ris­se, Au­to­bahn­brü­cken sind ka­putt und schnel­le In­ter­net­lei­tun­gen oft nicht vor­han­den. Al­lei­ne den In­ves­ti­ti­ons­stau in den Kom­mu­nen be­zif­fert das Deut­sche In­sti­tut für Wirt­schafts­for­schung (DIW) auf knapp 140 Mil­li­ar­den Eu­ro. Auch die Län­der und der Bund müss­ten mehr Mit­tel in die In­fra­struk­tur in­ves­tie­ren, um die Fun­da­men­te des künf­ti­gen Wirt­schafts­wachs­tums zu re­pa­rie­ren. Der­zeit ar­gu­men­tiert SPD-Kanz­ler­kan­di­dat Mar­tin Schulz in die­se Rich­tung. Sei­ne Kri­ti­ker sa­gen da­ge­gen, dass die öf­fent­li­chen Bau­ver­wal­tun­gen au­gen­blick­lich gar nicht mehr Geld ver­pla­nen kön­nen, weil ih­nen die Fach­leu­te feh­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.