Air­lines müs­sen über Än­de­run­gen in­for­mie­ren

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Wirtschaft -

(AFP) - Flug­li­ni­en sind grund­sätz­lich ver­pflich­tet, Rei­sen­de über Flug­plan­än­de­run­gen zwei Wo­chen vor der ur­sprüng­li­chen Ab­flug­zeit zu in­for­mie­ren. Sie kön­nen die­se Pflicht nicht auf ei­nen Rei­se­ver­mitt­ler ab­wäl­zen, bei dem der Kun­de sein Ti­cket on­li­ne ge­kauft hat, wie der Eu­ro­päi­sche Ge­richts­hof (EuGH) in ei­nem am Don­ners­tag ver­kün­de­ten Ur­teil ent­schied. Nach EU-Recht müs­sen Air­lines bis zu 600 Eu­ro Aus­gleichs­zah­lun­gen leis­ten, falls sie Kun­den nicht recht­zei­tig in­for­mie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.