Wein­prin­zes­sin be­kommt ein grö­ße­res Kö­nig­reich

Die Ho­heit soll künf­tig auch den würt­tem­ber­gi­schen und bay­ri­schen Wein vom Bo­den­see re­prä­sen­tie­ren

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Meersburg/hagnau/überlingen - Von Na­di­ne Sapot­nik

- Die Win­zer vom Bo­den­see er­fül­len sich ei­nen Wunsch: Ei­ne Bo­den­see­wein­prin­zes­sin, die den Wein der ge­sam­ten deut­schen Bo­den­see­re­gi­on re­prä­sen­tiert. Bis­her ist die Bo­den­see­wein­prin­zes­sin nur für den ba­di­schen Teil des Bo­den­sees zu­stän­dig. Das soll sich mit der Neu­wahl im Sep­tem­ber än­dern. Zum Be­reich der Re­prä­sen­tan­tin soll künf­tig auch der würt­tem­ber­gi­sche und bay­ri­sche Wein vom Bo­den­see ge­hö­ren – da­mit än­dert sich auch et­was an der Wahl.

Seit den 1960er Jah­ren ist die Bo­den­see­wein­prin­zes­sin all­jähr­lich im März ge­krönt wor­den. Ab 2017 sol­len die Wah­len erst im Sep­tem­ber statt­fin­den. „Wir hat­ten im­mer Pro­ble­me mit dem Ter­min im März, da zur glei­chen Zeit die ProWein in Düs­sel­dorf statt­fin­det“, sagt To­bi­as Keck, Ge­schäfts­füh­rer beim Ha­gnau­er Win­zer­ver­ein. Vie­le Gäs­te der Wahl hat­ten des­halb ter­min­li­che Pro­ble­me. Die ProWein ist ei­ne der füh­ren­den in­ter­na­tio­na­len Wein­mes­sen, bei der un­ter an­de­rem auch der Win­zer­ver­ein Hagnau ver­tre­ten ist.

Hin­zu kam, dass die An­wär­te­rin­nen für das Amt der Bo­den­see­wein­prin­zes­sin zu­meist im Früh­jahr in den Vor­be­rei­tun­gen für das Abitur steck­ten. Gleich­zei­tig muss­ten sie sich aber auch auf Wein­an­spra­chen vor­be­rei­ten. „Wir un­ter­stüt­zen die Be­wer­be­rin­nen dar­in, sich in Wein­sen­so­rik zu schu­len“, sagt Fa­bi­an Dim­meler, Be­reichs­vor­sit­zen­der Bo­den­see der ba­di­schen Win­zer. Auch die ehe­ma­li­gen Wein­ho­hei­ten hel­fen dem Nach­wuchs beim Ler­nen.

Den­noch sei der Haupt­grund für die Neue­run­gen bei der Wahl ge­we­sen, dass die Bo­den­see­wein­prin­zes­sin bis­her nur die ba­di­schen Bo­den­see­wei­ne re­prä­sen­tiert. Der Be­reich der Prin­zes­sin reicht nun wei­ter ins würt­tem­ber­gi­sche Kress­bronn und ins bay­ri­sche Non­nen­horn im bay­ri­schen Land­kreis Lin­dau. „Wir ge­hö­ren ein­fach zu­sam­men“, sagt Dim­meler.

Die­se Zu­sam­men­ge­hö­rig­keit soll auch nach au­ßen trans­por­tiert wer­den. „Für die Tou­ris­ten sind wir am Bo­den­see so­wie­so eins“, sagt Jo­sef Gie­rer, Win­zer aus Non­nen­horn. Aber auch für die Be­wer­be­rin­nen sieht To­bi­as Keck ei­nen Vor­teil. „Das Amt wird auf je­den Fall viel­fäl­ti­ger und auch in­ter­es­san­ter“, sagt er. Die Mäd­chen wer­den auch in den An­bau­ge­bie­ten ge­schult, die mit der Neue­rung hin­zu­kom­men.

Die Wahl der Bo­den­see­wein­prin­zes­sin fin­det am Mon­tag, 4. Sep­tem­ber, im Neu­en Schloss in Meers­burg statt, we­ni­ge Ta­ge vor dem Meers­bur­ger Wein­fest. Die Er­öff­nung soll die ers­te Amts­hand­lung der neu­en Bo­den­see­wein­prin­zes­sin sein. Das soll auch künf­tig so blei­ben. Des­halb soll die Wahl im­mer in der Wo­che vor dem Fest statt­fin­den. An­ders als in den Jah­ren zu­vor wird es bei der Wahl kei­ne Wein­pro­be ge­ben. Je­der Be­trieb, der teil­nimmt, bringt ei­ne Sor­te Wein mit, die ver­kos­tet wer­den kann. „Da­bei geht es uns um die Ge­mein­schaft“, sagt Dim­meler. Im An­schluss an die Wahl wird die Kn­a­ben­mu­sik Meers­burg spie­len. Auch Gäs­te sind zu der Ver­an­stal­tung will­kom­men. Ei­ni­ge we­ni­ge Kar­ten wer­den da­für er­hält­lich sein.

Die am­tie­ren­de Wein­prin­zes­sin ist Ste­pha­nie Sta­n­ecker. Nach der al­ten Re­ge­lung hät­te sie ei­gent­lich ih­re Kro­ne im März ab­ge­ben müs­sen. Doch die Prin­zes­sin ha­be sich be­reit er­klärt, dass sie ih­re Amts­zeit bis Sep­tem­ber ver­län­gert, bis ih­re Nach­fol­ge­rin, die dann ein grö­ße­res Kö­nig­reich ha­ben wird, ge­wählt wird.

FOTO: NA­DI­NE SAPOT­NIK

Freu­en sich schon auf ih­re en­ge­re Zu­sam­men­ar­beit: Mar­tin St­ein­hau­ser (von links) aus Kress­bronn, Fa­bi­an Dim­meler und To­bi­as Keck aus Hagnau und Jo­sef Gie­rer aus Non­nen­horn.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.