Sitz­mann will Steu­er­plus für Wohn­raum nut­zen

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Wir Im Süden -

(lsw) - Ba­den-Würt­tem­bergs Fi­nanz­mi­nis­te­rin Edith Sitz­mann (Grü­ne) for­dert we­gen der zu er­war­ten­den Mil­li­ar­den­mehr­ein­nah­men des Bun­des Ent­las­tun­gen in der Woh­nungs­bau­und Mit­tel­stands­po­li­tik. „Mit zu­sätz­li­chen steu­er­li­chen An­rei­zen könn­te der Markt für be­zahl­ba­ren Wohn­raum deut­lich an­ge­kur­belt wer­den“, sag­te Sitz­mann der „Heil­bron­ner Stim­me“und dem „Mann­hei­mer Mor­gen“. Laut ak­tu­el­ler Pro­gno­se der Steu­er­schät­zer kön­nen Bund, Län­der und Kom­mu­nen bis zum Jahr 2021 mit 54,1 Mil­li­ar­den Eu­ro mehr Steu­er­ein­nah­men rech­nen als noch im No­vem­ber vor­her­ge­sagt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.